Abo
  • Services:
Anzeige
Aldi Talk Paket 300
Aldi Talk Paket 300 (Bild: Screenshot Golem.de)

Netzbetreiber: Kunden werden per SMS vor Aldi-Talk-Falle gewarnt

Die Telefónica wehrt sich gegen den Vorwurf, in Aldi Talk gebe es eine Kostenfalle. Vielmehr müsse von einem Kostenschutz gesprochen werden. Betroffene dürften nicht mehrere SMS des Kundendienstes ignorieren.

Anzeige

Die Telefónica hat als Netzbetreiber zu den Kritiken an einer Kostenfalle bei Aldi Talk Stellung genommen. "Wir sind von der Mitteilung der Verbraucherzentrale überrascht, da die Darstellung nicht korrekt ist, und es bei Aldi Talk keine Kostenfalle gibt", sagte ein Unternehmenssprecher Golem.de.

Nutzer des Aldi-Talk-Tarifs Paket 300 für 8 Euro im Monat erhalten hohe Nachforderungen, wenn sie die automatische Aufladung der Prepaid-Karte auf "unter fünf Euro" eingestellt hatten, so eine Verbraucherzentrale. Befindet sich das Prepaid-Guthaben zwischen 5 und 7,98 Euro, könne der Paketpreis nicht abgebucht werden. Aldi Talk beendet in diesem Fall nach Ablauf des Monats die 300-Flatrate für Telefonie, SMS und mobiles Internet und rechnet zu den Konditionen des rund zehnmal teureren Basistarifs ab.

Der Firmensprecher erklärte dagegen: "Wir bieten dem Kunden Schwellwerte von 5, 10, 15 und 20 Euro an, die bei der automatischen Aufladung festgelegt und fortwährend geändert werden können. Sofern das Guthaben des Kunden den festgelegten Schwellwert unterschreitet, wird automatisch Guthaben nachgeladen. Hierbei bieten wir dem Kunden zusätzlich einen Kostenschutz an: Der Kunde kann festlegen, dass pro Monat maximal 50 Euro über diesen Weg aufgeladen werden."

Kostenkontrolle soll gegeben sein

Standardmäßig gebe es zudem Kundeninformationen per SMS zu jedem Schritt des Auflade- und Buchungsvorgangs. Nutzer könnten mit der Aldi-Talk-App, oder im Web unter meinalditalk.de den Guthabenstand, Verbrauch und den Status von Optionen kontrollieren.

Eine Abbuchung von "schnell mal 100 Euro", wie die Verbraucherzentrale es beschreibt, würde bedeuten, dass der Kunde mehrere SMS und E-Mails erhalten hat, die auf die Aufladungen hinweisen.

Mit Auslaufen der Option wegen mangelnden Guthabens werde eine SMS mit folgendem Text versendet: "Achtung: Ihr Paket 300 wurde wegen mangelndem Guthaben nicht verlängert."

Unabhängig davon sei der Netzbetreiber bereit, Aldi Talk "in Bezug auf Verbraucherfreundlichkeit kontinuierlich zu optimieren".

"Für das von der Verbraucherzentrale erwähnte Paket 300 empfehlen wir dem Kunden einen Schwellwert von 10 Euro. Sollte der Kunde dennoch als Schwellwert 5 Euro gewählt haben und die SMS-Kommunikation zum Auslaufen seiner Option nicht berücksichtigen, so gehen wir davon aus, dass der Kunde die Option bewusst nicht verlängern möchte", sagte der Telefónica-Sprecher.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 09. Sep 2015

Die einfachste ist immer noch die aktuelle.

BadBigBen 09. Sep 2015

Ach so, Lautverschiebung... Kannte halt nur "brökeln", aber war mir da nicht sicher...

chefin 09. Sep 2015

Jemand mit so einer Grundhaltung sollte dann kein prepaid verwenden. Den Zusätzlich hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  4. Robert Bosch GmbH Geschäftsbereich Power Tools (PT), Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  2. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  3. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  4. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  5. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  6. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  7. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  8. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  9. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  10. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Versagen mit System

    cicero | 18:03

  2. Re: Wrum sind Android Updates eigentlich so...

    cry88 | 18:02

  3. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    nder | 18:01

  4. Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch uebrig

    HubertHans | 18:00

  5. Wie peinlich.

    Sinnfrei | 17:55


  1. 18:07

  2. 17:51

  3. 16:55

  4. 16:19

  5. 15:57

  6. 15:31

  7. 15:21

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel