Abo
  • Services:
Anzeige
Frank Krüger, Bundesministerium für Verkehr (Dritter v. links)
Frank Krüger, Bundesministerium für Verkehr (Dritter v. links) (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Netzallianz: Glasfaseranschluss soll steuerlich absetzbar werden

In der Netzallianz des Bundesverkehrsministeriums und der Telekommunikationsbetreiber wird gefordert, FTTH oder FTTB steuerlich absetzbar zu machen. Damit könnten Glasfaseranschlüsse finanziell für viele atrraktiv werden.

Anzeige

In der Netzallianz wird diskutiert, FTTH-Anschlüsse für private Endnutzer steuerlich absetzbar zu machen. "Wir verfolgen das weiter", sagte Frank Krüger, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Golem.de auf der Euroforum-Konferenz "Glasfasernetze für Stadtwerke und Energieversorger". Die Konferenz wird am 16. Juli 2014 in München durchgeführt. Die Netzallianz hatte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) im März 2014 mit der Telekommunikationsbranche geschlossen, um den Breitbandausbau voranzutreiben.

Die steuerliche Absetzbarkeit werde von den Netzbetreibern gefordert, ob es dafür eine Zustimmung beim Bundesfinanzministerium geben wird, sei jedoch fraglich, sagte Krüger.

Vielen Nutzern sind Glasfaseranschlüsse offenbar zu teuer, oder sie sehen den Nutzen nicht. Das geht aus Studien des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) hervor. So würden von den 2,6 Prozent der in Deutschland mit Glasfaser erschlossenen Haushalte nur 0,6 Prozent den Anschluss auch nutzen, sagte ein WIK-Vertreter auf der Konferenz. Wer unter den Befragten einmal FTTH genutzt habe, würde nicht mehr zurück zu einer langsameren Datenübertragungsrate wollen. Auch das WIK trat für steuerliche Anreize für Glasfaser beim Nutzer ein.

Sigurd Schuster von der Initiative D21 erklärte, in einigen Jahren werde es heißen: "50 MBit/s, das war einmal", weil der Bedarf massiv ansteigen werde. Zudem sei nicht nur die Datenrate, sondern auch die Latenz des Internetzugangs für den Endnutzer sehr wichtig.

Die Bundesregierung hatte sich im Koalitionsvertrag erneut zum Ziel gesetzt, bis 2018 flächendeckend eine Übertragungsgeschwindigkeit von 50 MBit/s zu erreichen.


eye home zur Startseite
flasherle 17. Jul 2014

also ich hab angefangen meine Server im Keller mit Glasfaser nach oben ins Büro...

plutoniumsulfat 17. Jul 2014

Ich kann auch meine gekauften BluRays auf meiner externen sichern und einem Bekannten...

CraWler 17. Jul 2014

(inkl. 2,99 Euro brutto pro Gb Datentransfer) Da wäre ja selbst Mobilfunk nicht teurer...

tibrob 17. Jul 2014

D.h. ich kaufe mir für einen Glasfaseranschluss ein Haus drumherum? Ist natürlich...

mike_kaily 16. Jul 2014

ich glaube, dass es hier vielmehr um ftth/fttb in ländlichen regionen geht als um eh...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  2. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Medion Erazer X7843 17.3"-Gaming-Notebook mit i7-6820HK...
  3. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Wo ist das Problem

    MarioWario | 08:53

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    LinuxMcBook | 08:53

  3. Re: ganz im gegenteil

    maze_1980 | 08:42

  4. Re: Warum wird Symantec nicht rausgeschmissen?

    deadeye | 08:41

  5. Re: Hyperloop BUSTED!

    quasides | 08:28


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel