Network Attached Storage: FreeNAS 8.2 unterstützt Plugins
FreeNAS 8.2 unterstützt Plugins. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Network Attached Storage FreeNAS 8.2 unterstützt Plugins

Im aktuellen FreeNAS 8.2 lassen sich Plugins und weitere BSD-Anwendungen nutzen. Die Benutzeroberfläche der BSD-basierten Distribution für NAS-Systeme wurde an die Betriebssysteme für mobile Geräte mit Android und iOS angepasst.

Anzeige

FreeNAS 8.2 enthält eine API, die die Verwendung von Plugins erlaubt. Außerdem lassen sich damit weitere BSD-basierte Anwendungen nutzen. Zahlreiche ZFS-Funktionen lassen sich über die Benutzeroberfläche steuern, die zuvor nur über die Kommandozeile verfügbar waren. Außerdem wurde die Benutzeroberfläche für mobile Geräte angepasst.

Über die Benutzeroberfläche lassen sich ab FreeNAS 8.2 mit ZFS Pools, Datasets oder Snapshots erstellen. Bislang war das nur über die Kommandozeile möglich. Die webbasierte GUI enthält eine Webshell, über die Kommandozeilen eingegeben werden können.

Existierende ZFS-Pools lassen sich künftig intuitiver erweitern, schreiben die Entwickler. Außerdem werden ZFS-Volumes künftig alle 35 Tage automatisch geprüft (Scrub). Diese Einstellungen lassen sich über die Benutzeroberfläche ändern.

BSD-Anwendungen unter FreeNAS

Über die Benutzeroberfläche können künftig auch eigens installierte FreeBSD- oder PC-BSD-Anwendungen im PBI-Format (Push Button Install) gestartet werden. Sie greifen über ein eigenes API auf das System zu, bleiben aber in einem BSD-Jail. Damit bleiben sie auch bei Updates des Basissystems erhalten. Das API unterstützt auch Plugins. Einige davon liefert FreeNAS gleich mit, etwa für die Unterstützung von Bittorrent, DLNA beziehungsweise Upnp oder iTunes. Eine Anleitung zur Erstellung eigener Plugins bietet das FreeNAS-Team ebenfalls.

Die Unterstützung für Multipath-Systeme wurde ebenfalls implementiert, etwa SAS-Backplanes oder JBOD auf SAS-Geräten. Sie werden automatisch als Multipath-Geräte konfiguriert. Außerdem kann FreeNAS als iSCSI-Initiator eingesetzt werden.

FreeNAS 8.2 kann über die Webseite des Projekts heruntergeladen werden. Die Plugins samt Plugin-Jail sind von dort separat erhältlich.


bstea 24. Jul 2012

UFS ist der Standard, das braucht nur ein Bruchteil des Arbeitsspeichers von ZFS.

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Engineer / Projekt Ingenieur (m/w) Broadcast / Sportanalyse
    ST SPORTSERVICE GmbH, Ismaning bei München
  2. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  3. Anwendungsadministrator/-in
    Dataport, Hamburg, Bremen, Altenholz bei Kiel
  4. Call Center Coordinator (m/w)
    di support GmbH, Eschborn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android Wear

    Asus bringt Zenwatch zur Ifa

  2. iWatch

    Apple plant angeblich Wearable zum 9. September

  3. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  4. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  5. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  6. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  7. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  8. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  9. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  10. Vorwurf

    Uber bekämpft Konkurrenten mit schmutzigen Methoden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel