Netsuke
Netsuke (Bild: Poddities)

Netsuke Einfacher Diebstahlschutz für iPhone 5

Das iPhone 5 kann wie die meisten Smartphones nicht an festen Gegenständen befestigt werden. Mit einer kleinen Zusatzhardware von Poddities lässt sich diese Möglichkeit nachrüsten.

Anzeige

Eine Schlaufe oder eine Einkerbung für ein Kensington-Schloss besitzen nur Notebooks. Doch auch das iPhone 5 lässt sich mit Hilfe einer Schnur oder eines Kabels sichern, wenn der Besitzer das Poddities Netsuke aus Japan montiert hat.

Das Netsuke ist eine Metallbefestigung, die einem Bilderrahmenhalter nicht unähnlich ist. Links und rechts neben dem Lightning-Anschluss an der Unterseite von Apples Smartphone befinden sich zwei kleine Schrauben, die mit dem mitgelieferten Schraubendreher entfernt werden müssen. Das Netsuke passt genau auf diese beiden Bohrlöcher. Mit den zwei mitgelieferten, etwas längeren Schrauben wird es fixiert.

Der kleine wegklappbare Haken ermöglicht die Befestigung von Schnüren und kleinen Kabeln. Damit lässt sich das Telefon nicht nur an Hose oder Jacke befestigen, damit es bei unachtsamer Behandlung nicht zu Boden fällt, sondern auch an Tischbeinen oder anderen festen Gegenständen gegen Gelegenheitsdiebstähle kurzzeitig befestigen. Das Lightning-Kabel kann aufgrund der geringen Materialstärke der Auflageplatte, die bei 0,3 mm liegt, weiterhin genutzt werden.

Die Befestigung Netsuke gibt es sowohl für das weiße als auch für das schwarze iPhone 5 in der passenden Farbe. Der Preis liegt bei jeweils 1.890 Yen - das sind umgerechnet rund 15,50 Euro.

Einen technisch deutliche aufwendigeren Diebstahlschutz für das iPhone hat Kensington mit dem Bungeeair vorgestellt. Die Konstruktion besteht aus einer Schutzhülle für das iPhone 4 und einem Schlüsselanhänger. Beide stehen im Funkkontakt zueinander. Reißt der Kontakt ab, alarmiert der Schlüsselanhänger den Besitzer des iPhones akustisch und vibriert zusätzlich. Die Funkkommunikation läuft auf dem 2,4-GHz-Band ab.


repstosw 11. Mär 2013

...nicht kaufen...

Phreeze 11. Mär 2013

Gucksdu Smartphone an der Haltestelle. Ganove läuft vorbei konkret. Schwupps den Gerät...

kendon 11. Mär 2013

schützt wohl kaum vor diebstahl. es alarmiert im falle eines diebstahls, das ist aber...

Pingu 11. Mär 2013

Für die Anhänger braucht man das nicht. Denn dafür gibt es Adapter, die man einfach in...

KimDeLaPix 11. Mär 2013

Nachdem hier so viel gemutmaßt wird. Netsuke ist keine neue Erfindung, sondern die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) für die Zeitwirtschaft
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. System Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich
  3. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  4. Projektleitung (m/w) IT-Bereich
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One Konsole 1TB + CoD Adv. Warfare
    399,00€
  2. Assassin's Creed - Ezio Trilogie
    10,97€
  3. Little Big Planet 3 (PS4)
    39,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz

  2. Leonard Nimoys Mr. Spock

    Der außerirdische Nerd

  3. Die Woche im Video

    Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss

  4. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  5. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  6. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

  7. Stellenangebote

    Apple sucht nach Mitarbeitern für VR-Hardware

  8. Snapcash

    Bezahlte Sexdienste entstehen bei Snapchat

  9. Robear

    Bärenroboter trägt Kranke

  10. Mobiles Internet

    Nvidia analysiert 4G-Daten bereits im Funkmast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Honor Holly im Test: 130 Euro - wer bietet weniger?
Honor Holly im Test
130 Euro - wer bietet weniger?
  1. Honor Preis des Holly sinkt auf 110 Euro
  2. Honor Holly Je mehr Interessenten, desto günstiger das Smartphone
  3. Honor T1 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Test Samsung NX1: Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
Test Samsung NX1
Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
  1. Freihändige 40-Megapixel-Fotos Olympus verändert Kameramarkt mit Zittersensor
  2. EOS M3 Neue Systemkamera mit deutlich schnellerem Autofokus
  3. Micro-Four-Thirds-Sensor Olympus Air ist eine Smartphonekamera zum Anklemmen

  1. Nimoy hat auch ...

    Lutze5111 | 13:16

  2. Re: Kabellänge und Übertragungsrate

    plutoniumsulfat | 13:05

  3. Re: Unheimlich

    divStar | 13:05

  4. Re: unnötig?!

    Bautz | 12:51

  5. Schön geschrieben

    Hanse_Davion | 12:49


  1. 11:03

  2. 10:47

  3. 09:01

  4. 19:46

  5. 18:56

  6. 18:43

  7. 18:42

  8. 18:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel