Shrek und sein sprechender Esel starten bald neue Serien.
Shrek und sein sprechender Esel starten bald neue Serien. (Bild: Netflix/Dreamworks)

Netflix und Dreamworks Shrek & Co. bald in neuen Streaming-Serien

Das Animationsstudio Dreamworks hat mit dem Streaming-Anbieter Netflix eine Kooperation abgeschlossen. Dabei sollen sowohl neuere Marken wie Shrek als Serien umgesetzt als auch Trickfilmklassiker exklusiv online gezeigt werden.

Anzeige

Auf Basis der zahlreichen Marken des Unternehmens Dreamworks sollen bald Streaming-Serien entstehen. Dies gaben Netflix und das Studio am 17. Juni 2013 bekannt. Ab dem Jahr 2014 sollen insgesamt über 300 Stunden Programm entstehen. Dabei geht es aber nicht nur um den großen Back-Katalog von Dreamworks selbst.

Das Studio hatte Mitte 2012 das Unternehmen Classic Media gekauft, das viele klassische noch von Hand gezeichnete Trickfilmserien wie Casper und Mr. Magoo besitzt. Auch die Realfilme rund um den Collie Lassie, die seit den 1940er Jahren immer wieder neu aufgelegt werden, gehören zum Portfolio von Classic Media, das auf der Webseite der Firma einsehbar ist.

Neue Serien sollen unter anderem auf Basis von Shrek, Madagascar, Kung Fu Panda und How to train your Dragon entstehen. Ob und welche der älteren Charaktere als Vorlage dienen sollen, gaben die beiden Unternehmen noch nicht bekannt. Ebenso wurde über die finanziellen Aspekte Stillschweigen vereinbart.

Konkurrenz für Pay-TV-Sender

Während sich Dreamworks die Rechte an den Marken und die Produktion der Serien gut bezahlen lassen dürfte, liegt der größte Vorteil aber bei Netflix. Das Unternehmen ist in der Konkurrenz mit den großen US-Pay-TV-Sendern wie HBO und Showtime auf eigene Inhalte angewiesen, wie die New York Times berichtet.

Diese und andere Sender bieten ihre lizenzierten Inhalte zunehmend als Streams an und machen Netflix dabei Konkurrenz. Der Streaming-Anbieter, der nach eigenen Angaben 36 Millionen Abonnenten in 40 Ländern hat - Deutschland gehört offiziell noch nicht dazu -, produziert dabei auch eigene Serien mit hohem Aufwand. Seit Februar 2013 zeigt das Unternehmen beispielsweise die von US-Kritikern gelobte Serie House of Cards mit Kevin Spacey, die als bisher größte Netflix-Eigenproduktion gilt.


Kommentieren



Anzeige

  1. Online Prozessmanager (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Spezialist Softwareentwicklung 3D (m/w)
    VOLKE Consulting Engineers GmbH & Co. Planungs KG, München
  3. Trainee (m/w) Information Technology
    Interhyp AG, München
  4. Systems Coordinator Sales (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. Samsung-UHDTV kaufen und Sommer-Bonus erhalten
    100,00€ bis 1.000,00€ Cashback
  3. TIPP: SanDisk SDCZ48-064G-U46 Ultra 64GB USB-Flash-Laufwerk USB 3.0
    19,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus Two im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  2. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  3. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  4. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  5. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt

  6. Brandgefahr

    Nvidia ruft das Shield Tablet zurück

  7. Tembo the Badass Elephant im Test

    Elefant im Elite-Einsatz

  8. Galaxy J5

    Samsungs Moto-G-Konkurrent kommt für 220 Euro

  9. Galliumnitrid

    Bisher kleinstes Notebook-Netzteil entwickelt

  10. Luftschiff

    Zeppeline für die Zukunft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  2. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis
  3. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  2. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro
  3. Aldi Erste Notebooks und PCs mit Windows 10 ab dem 30. Juli

  1. Re: Wissen die denn, was zu tun ist...

    Moe479 | 04:31

  2. Re: Benutzer müssen zweimal mehr klicken und sich...

    Moe479 | 04:15

  3. Re: Dem Deutsch ist schwer

    Moe479 | 04:12

  4. Re: pro format 1x oder?

    root666 | 04:11

  5. Re: Standard-Browsers wieder einfacher für den...

    root666 | 04:01


  1. 18:46

  2. 17:49

  3. 17:26

  4. 16:39

  5. 15:00

  6. 14:18

  7. 14:00

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel