Anzeige
Neelie Kroes: EU will Firmen zur Meldung von IT-Angriffen verpflichten
(Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Neelie Kroes EU will Firmen zur Meldung von IT-Angriffen verpflichten

Abschreckende Strafen sollen künftig Unternehmen drohen, die Kundendaten nicht ausreichend sichern und IT-Angriffe nicht öffentlich machen.

Anzeige

EU-Kommissarin Neelie Kroes wird am 18. Januar 2013 einen Plan für eine Richtlinie vorlegen, nach der Unternehmen IT-Angriffe und den Verlust von Kundendaten melden müssen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf ein internes Dokument. Bei Nichtbeachtung soll es Sanktionen und Strafen geben.

Laut den Planungen sollen "Internet Service Provider, E-Commerce-Plattformen, Zahlungsabwickler, soziale Netzwerke, Suchmaschinen, Cloud-Betreiber und App-Anbieter" neben anderen Unternehmen von der EU-Richtlinie betroffen sein. Die EU-Mitgliedstaaten müssen Gesetze einführen, die Strafen vorsehen, die "angemessen, wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sind", heißt es in dem Plan.

"Cybersecurity ist zu wichtig, um sie dem Zufall zu überlassen und auf den guten Willen der einzelnen Unternehmen zu vertrauen", sagte Kroes. "Sicherheitsprobleme in Netzwerken können jeden betreffen, weshalb es eindeutig ein öffentliches Interesse gibt."

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) kritisierte Unternehmen für die Vernachlässigung der IT-Sicherheit, durch die viele Angriffe erst möglich werden. Aigner sagte am 10. Dezember 2012: "Die Unternehmen tragen Verantwortung für eine sichere Informationstechnik und dürfen hier nicht an der falschen Stelle sparen.". Von Mai bis Juli 2012 waren über 370.000 Internetnutzer von einem Angriff auf ihre privaten Daten betroffen. Kriminelle entwendeten in diesem Zeitraum über 100.000 Zugangsdaten für den Onlineeinkauf, fast 49.000 E-Mail-Konten wurden gehackt, wie Aigner unter Berufung auf Erhebungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des IT-Branchenverbandes Bitkom berichtete.

Aigner forderte effektivere Schutzvorrichtungen und Offenheit. "Wir brauchen vor allem Offenheit und Ehrlichkeit, wenn ein Hackerangriff Erfolg gehabt hat und es zu Datenverlusten gekommen ist", betonte die Ministerin. Es sei nicht akzeptabel, wenn ein Unternehmen seine Kunden und die Öffentlichkeit erst verspätet oder nur scheibchenweise über Datenlecks informiere. Sie begrüßte die Initiative von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), der eine Meldepflicht für Unternehmen einführen will, die Opfer einer Hackerattacke geworden sind.


eye home zur Startseite
fratze123 17. Jan 2013

Wenn man nur erfolgreiche Angriffe meint, sollte man das auch von Anfang an deutlich...

dEEkAy 17. Jan 2013

Mich würde es brennend Interessieren welche Firmen/Gamesites/Sonstige Sites bereits meine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager Software Development (m/w)
    TAKATA AG, Berlin und Aschaffenburg
  2. Leiter IT Mittelstand (m/w)
    über JobLeads GmbH, Karlsruhe
  3. IT Spezialist Datensicherung (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. IT Testmanager (m/w) Customer Relationship Management / Scrum
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport - Steel Book Edition [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Overwatch - Origins Edition [PC]
    54,99€
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Re: Und da schiesst sich die AFD auf Boateng ein

    forenuser | 21:35

  2. Re: was nützs, wenn darauf windows läuft?

    schachbrett | 21:31

  3. Re: Blinker am Fahrrad in DE nicht zulässig

    neocron | 21:27

  4. Re: Hipster-Shit für naive Crowdfunding-Unterstützer

    neocron | 21:27

  5. Was ist das denn für ein Gutachter?

    RichardEb | 21:26


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel