Anzeige
Neelie Kroes: EU will Firmen zur Meldung von IT-Angriffen verpflichten
(Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Neelie Kroes: EU will Firmen zur Meldung von IT-Angriffen verpflichten

Neelie Kroes: EU will Firmen zur Meldung von IT-Angriffen verpflichten
(Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Abschreckende Strafen sollen künftig Unternehmen drohen, die Kundendaten nicht ausreichend sichern und IT-Angriffe nicht öffentlich machen.

EU-Kommissarin Neelie Kroes wird am 18. Januar 2013 einen Plan für eine Richtlinie vorlegen, nach der Unternehmen IT-Angriffe und den Verlust von Kundendaten melden müssen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf ein internes Dokument. Bei Nichtbeachtung soll es Sanktionen und Strafen geben.

Anzeige

Laut den Planungen sollen "Internet Service Provider, E-Commerce-Plattformen, Zahlungsabwickler, soziale Netzwerke, Suchmaschinen, Cloud-Betreiber und App-Anbieter" neben anderen Unternehmen von der EU-Richtlinie betroffen sein. Die EU-Mitgliedstaaten müssen Gesetze einführen, die Strafen vorsehen, die "angemessen, wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sind", heißt es in dem Plan.

"Cybersecurity ist zu wichtig, um sie dem Zufall zu überlassen und auf den guten Willen der einzelnen Unternehmen zu vertrauen", sagte Kroes. "Sicherheitsprobleme in Netzwerken können jeden betreffen, weshalb es eindeutig ein öffentliches Interesse gibt."

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) kritisierte Unternehmen für die Vernachlässigung der IT-Sicherheit, durch die viele Angriffe erst möglich werden. Aigner sagte am 10. Dezember 2012: "Die Unternehmen tragen Verantwortung für eine sichere Informationstechnik und dürfen hier nicht an der falschen Stelle sparen.". Von Mai bis Juli 2012 waren über 370.000 Internetnutzer von einem Angriff auf ihre privaten Daten betroffen. Kriminelle entwendeten in diesem Zeitraum über 100.000 Zugangsdaten für den Onlineeinkauf, fast 49.000 E-Mail-Konten wurden gehackt, wie Aigner unter Berufung auf Erhebungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des IT-Branchenverbandes Bitkom berichtete.

Aigner forderte effektivere Schutzvorrichtungen und Offenheit. "Wir brauchen vor allem Offenheit und Ehrlichkeit, wenn ein Hackerangriff Erfolg gehabt hat und es zu Datenverlusten gekommen ist", betonte die Ministerin. Es sei nicht akzeptabel, wenn ein Unternehmen seine Kunden und die Öffentlichkeit erst verspätet oder nur scheibchenweise über Datenlecks informiere. Sie begrüßte die Initiative von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), der eine Meldepflicht für Unternehmen einführen will, die Opfer einer Hackerattacke geworden sind.


eye home zur Startseite
fratze123 17. Jan 2013

Wenn man nur erfolgreiche Angriffe meint, sollte man das auch von Anfang an deutlich...

dEEkAy 17. Jan 2013

Mich würde es brennend Interessieren welche Firmen/Gamesites/Sonstige Sites bereits meine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. User Experience Designer (m/w)
    Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  3. Systembetreuer RBL / Mobile Solutions (m/w)
    Die Länderbahn GmbH DLB, Neumark, Dresden
  4. Senior Information Security Analyst (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 1080 bei Alternate
  2. ALLE NVIDIA GeForce GTX 980 ab sofort 70 Euro günstiger
  3. GeForce GTX 1070 bei Alternate
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  2. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound

  3. Datenschutz

    Facebook trackt Standort der Nutzer um Freunde vorzuschlagen

  4. Microsoft

    Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

  5. Mobbing auf Wikipedia

    Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung

  6. Patentstreitigkeiten

    Arista wirft Cisco unfaire Mittel vor

  7. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  8. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  9. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  10. Twitch

    Geldsegen im Streamer-Chat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. schon schlecht wenn man nicht lesen kann

    Tyler Durden | 13:14

  2. Re: Das größte Problem ist,...

    Trollversteher | 13:13

  3. Re: Anmeldung bringt gar nichts!

    Muhaha | 13:13

  4. OT Wann bekommt der Flugsim in Earth eine VR...

    zwangsregistrie... | 13:13

  5. Re: Gekaufte Inhalte nichtmehr verfügbar?

    Corben | 13:13


  1. 13:23

  2. 13:07

  3. 12:51

  4. 12:27

  5. 12:02

  6. 11:37

  7. 11:31

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel