NC Soft: City of Heroes macht dicht
Artwork City of Heroes (Bild: NC Soft)

NC Soft City of Heroes macht dicht

Die Helden haben ausgedient: NC Soft schließt das MMORPG City of Heroes - einen der Klassiker des Genres. Auch das Entwicklerstudio Paragon wird geschlossen, alle Mitarbeiter entlassen.

Anzeige

Der 30. November 2012 wird kein guter Tag für virtuelle Superhelden: An dem Tag will NC Soft die Server von City of Heroes abschalten. Bereits jetzt werden keine Gebühren für Abonnements oder andere Dienstleistungen mehr erhoben, so der Publisher auf der offiziellen Webseite des Spiels. Auch das Entwicklerstudio Paragon, das City of Heroes zuletzt betreut hat, wird von Eigentümer NC Soft geschlossen. Der Publisher begründet das mit einer Neuausrichtung der Unternehmensressourcen.

City of Heroes entstand ursprünglich bei Cryptic Studios und ging 2004 online. Spieler konnten in der virtuellen Stadt als Superheld antreten, im 2005 veröffentlichten City of Villains als Superschurke. Beide Programme konnten damals unabhängig voneinander laufen, sich aber auch zusammenschließen lassen. City of Heroes basiert nicht auf einer offiziellen Heldenlizenz etwa von Marvel oder DC Comics, sondern ließ den Spieler eigene Haudegen erfinden. Trotzdem kam es zu einem längeren Rechtsstreit mit Marvel, der nach einiger Zeit außergerichtlich beigelegt wurde.


RazielKanos 02. Dez 2012

gilt primär aber für Deutschland. Andernorts wird man in der Gaming Industrie weit besser...

CodeMagnus 03. Sep 2012

Autsch. Das obige Zitat klingt unter den aktuellen Umständen tatsächlich wie blanker...

Keridalspidialose 03. Sep 2012

Ich konnte diese nur mit Mühe auseinander halten. Grundsätzlich: Schade um jedes Nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Support-Spezialist / Technologieberater (m/w) Virtualisation
    Microsoft Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Berater (m/w) im Technology Innovation Center
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  3. Application Engineer Test Systems (m/w)
    MAHLE Powertrain GmbH, Stuttgart
  4. Softwareentwickler/-in
    NOWEDA, Essen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

    •  / 
    Zum Artikel