Anzeige
Telefonica-Flaggen vor dem E-Plus-Gebäude in Düsseldorf
Telefonica-Flaggen vor dem E-Plus-Gebäude in Düsseldorf (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Nationales Roaming: Telefónica legt heute 3G-Netze von O2 und E-Plus zusammen

Telefonica-Flaggen vor dem E-Plus-Gebäude in Düsseldorf
Telefonica-Flaggen vor dem E-Plus-Gebäude in Düsseldorf (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Schon heute statt am 15. April 2015 aktiviert Telefónica Deutschland das nationale Roaming für seine UMTS-Netze von E-Plus und O2. Die Netzzusammenschaltung erfolgt automatisch über die SIM-Karte.

Anzeige

Telefónica Deutschland schließt am 31. März 2015 die UMTS-Netze von O2 und E-Plus über nationales Roaming zusammen. Das hat der spanische Konzern bekanntgegeben. Mit diesem ersten, großen Schritt "der Netzintegration öffnet das Unternehmen die Versorgung beider Netze für alle seine Kunden", heißt es in einer Stellungnahme.

Zuvor seien die Tests im Gebiet von Altenkirchen und im Raum Augsburg positiv verlaufen. Den Kunden von Telefónica Deutschland soll so eine bessere Versorgung bei mobilen Datenanwendungen geboten werden. Die UMTS-Versorgung in ländlichen Gebieten wird deutlich ausgeweitet und verfügt nach eigenen Angaben "im städtischen Raum über die dichteste UMTS-Netzinfrastruktur."

Das Roaming funktioniert auch für Kunden, die über einen Mobilfunkprovider die Netze von O2 und E-Plus verwenden.

LTE-Ausbau geht weiter

Ursprünglich war der Plan von Telefónica Deutschland, mit der Zusammenlegung der UMTS-Netze von E-Plus und O2 am 15. April 2015 zu beginnen. Nun sei das technische Großprojekt "früher gestartet (...) als ursprünglich geplant". Innerhalb weniger Wochen würden alle Nutzer zusammengeschaltet. Die Freischaltung erfolge automatisch und kostenfrei über die SIM-Karte.

Zudem will Telefónica den Ausbau des LTE-Netzes weiter vorantreiben. Derzeit liege die Netzabdeckung im LTE-Netz bei rund 62 Prozent der Bevölkerung, für Ende 2016 soll dieser Wert auf bis zu 90 Prozent erhöht werden. Nach Angaben von Landeschef Thorsten Dirks auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona würden derzeit 80 Prozent der Vertragskunden ein Smartphone verwenden. Im Prepaid-Segment liege der Anteil bei 30 Prozent.

Nachtrag vom 31. März 2015, 13:43 Uhr

Telefónica-Sprecherin Ursula Buczek sagte Golem.de: "Wir beginnen heute, die Kunden freizuschalten. Wir greifen auf eine Funktion zurück, die zwei oder mehr Netze wie eines behandelt. Diese Funktion kommt vom Gerät, nicht von der SIM-Karte." Um dies nutzen zu können, müsse das Endgerät einmal aus- und wieder eingeschaltet werden.


eye home zur Startseite
nudel 14. Apr 2015

da editieren nicht geht dann so: JA die Option sollte an sein, Quelle: https://hilfe...

plutoniumsulfat 07. Apr 2015

Allerdings wird der Leerlauf der Masten verhindert bzw. die Last besser verteilt.

norinofu 02. Apr 2015

So, und wenn du jetzt noch die Abkürzungen erklären würdest, wäre dein Beitrag gleich...

lbause 02. Apr 2015

Es geht hier aktuell einzig um 3G und nicht um LTE.

I killed the girl 01. Apr 2015

... Nortel war es noch zu Viag-Zeiten im letzten Jahrhundert..

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT LIEFERBAR: PCGH-Extreme-PC GTX1080-Edition
    (Core i7-6700K + Geforce GTX 1080)
  2. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Alternate
    (u. a. Karten von Gigabyte, Asus, Evga, Gainward, MSI und Zotac lieferbar)
  3. JETZT LIEFERBAR: GeForce GTX 1080 bei Caseking
    (u. a. Karten von Evga, Inno 3D, Gainward und Gigabyte sofort lieferbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Sauregurkenzeit..?

    Adra | 07:45

  2. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    unbuntu | 07:42

  3. Re: Ein Betriebssystem...

    unbuntu | 07:39

  4. Re: Vegetarisch ernähren

    unbuntu | 07:35

  5. Re: Interessiert mich schon lange nicht mehr...

    Adra | 07:30


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel