Abo
  • Services:
Anzeige
Betrügerische Software missbraucht den Namen der GVU.
Betrügerische Software missbraucht den Namen der GVU. (Bild: GVU)

Namensmissbrauch: Schadsoftware sperrt Rechner im Namen des BSI und der GVU

Betrügerische Software missbraucht den Namen der GVU.
Betrügerische Software missbraucht den Namen der GVU. (Bild: GVU)

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) warnt vor einer Schadsoftware. Diese sperrt Rechner und tut so, als wäre dies wegen einer Urheberrechtsverletzung und im Namen der GVU und des BSI geschehen.

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e. V. (GVU) distanziert sich von der missbräuchlichen Nutzung ihres Namens durch eine Schadsoftware. Diese sperrt offenbar einen Rechner mit der Begründung des Schwarzkopierens und verlangt für einen Entsperrcode eine Strafzahlung von 50 Euro.

Anzeige

Die GVU hat von dem Bildschirm eines offenbar verseuchten Rechners ein Foto gemacht. Dort wird vorgegeben, dass auf dem Rechner sogenannte Raubkopien gefunden wurden. Versehen mit den Logos der GVU und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik und diversen mit Paragrafen unterlegten Erklärungen wird der Sachverhalt erklärt. Außerdem wird die eigene IP-Adresse angezeigt.

  • Geperrter Rechner (Foto: GVU)
Geperrter Rechner (Foto: GVU)

Das alles dürfte aufgrund der guten Aufmachung Anwender durchaus erschrecken und viele sich schuldig fühlende zu einer Zahlung der angeblichen Mahngebühr in Höhe von 50 Euro bewegen. Das sollte keinesfalls gemacht werden. Bezahlt werden soll mit einer Paysafe-Card, und um die Betrügerei zu vereinfachen, gibt es Hinweise, wo diese Karten gekauft werden können.

In der Warnung rät die GVU "allen Betroffenen dringend, Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle zu stellen. Nach Anzeigenerstellung empfiehlt die Organisation, die Festplatte auszubauen, an einen funktionsfähigen Rechner mit einem guten Virenschutzprogramm anzuschließen und einen Virenscan durchzuführen."


eye home zur Startseite
Der Held vom... 21. Mär 2012

Das geht noch schneller: Hirn benutzen --> gar nicht erst betroffen sein. Die meiste...

Der Held vom... 21. Mär 2012

Das ist großartig. Die Rede ist von Desktop-Betriebssystemen für den Endanwender...

S-Talker 20. Mär 2012

...und nun folgt Schadensbegrenzung. ;)

forenuser 20. Mär 2012

Es ginge aber auch... Es ist traurig... ...dass Deutschland durch kriminelle Bürger so...

DirkSchulze 20. Mär 2012

Wer den Kanal Sempervideo auf Youtube abonniert hat weis das diese Masche schon uralt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Pete Sabacker | 00:00

  2. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    grslbr | 27.08. 23:55

  3. Re: Gibt es einen Lagerarbeitsplatz, wo es einem...

    DrWatson | 27.08. 23:51

  4. Re: Teure Geräte

    t3st3rst3st | 27.08. 23:50

  5. Re: Was für ein Unfug...

    Trockenobst | 27.08. 23:49


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel