Kein Kommentar zum möglichen Always-on-Zwang
Kein Kommentar zum möglichen Always-on-Zwang (Bild: Microsoft)

Nächste Xbox Microsoft entschuldigt sich für unangemessenen Kommentar

Adam Orth, Kreativchef der Microsoft Studios, hat mit einem Kommentar zum "Always-on-Zwang" der kommenden Xbox für heftige Diskussionen gesorgt. Microsoft hat darauf reagiert und sich für Orths unangemessene Äußerung entschuldigt.

Anzeige

"Sorry, aber ich verstehe das ganze Drama um 'Always on'-Konsolen nicht. Jedes Gerät ist jetzt 'always on'. Das ist die Welt, in der wir leben", schrieb Adam Orth in der vergangenen Woche auf Twitter und nährte damit die Spekulation, die kommende Xbox setze eine Internetverbindung voraus. Auf Kritik, in manch ländlicher Gegend mangle es an einer zuverlässigen Breitbandverbindung, reagierte Orth patzig und fragte, warum man denn überhaupt in der Provinz leben solle.

Auf die daraus resultierende Diskussion reagierte Microsoft am Wochenende mit einer offiziellen Stellungnahme, in der sich der Konzern für die "unangebrachten Kommentare" von Orth entschuldigt. Orth sei kein Microsoft-Sprecher und seine persönliche Sichtweise spiegle nicht den "kundenzentrischen Ansatz wider, den wir mit unseren Produkten verfolgen", heißt es darin. Zudem sei dies nicht die Art und Weise, in der Microsoft mit seinen loyalen Kunden kommuniziere.

Zu der eigentlichen Spekulation über einen "Always-on-Zwang" für die kommende Xbox-Generation sagte Microsoft nichts: Man habe noch keine Ankündigung zur kommenden Produkt-Roadmap gemacht und werde dies auch nicht weiter kommentieren.


ThadMiller 09. Apr 2013

Sorry, ich kenn mich mit der Technik dahinter nicht so gut aus. Hab keine Konsole und...

Garius 09. Apr 2013

Dann haben sie nichts aus Nintendos Fehlern gelernt, die nun die ersten Nachwehen vom...

Anonymer Nutzer 08. Apr 2013

Borderland 2?

dEEkAy 08. Apr 2013

League of Legends ist hier eins der Positivbeispiele. Ich würde DotA 2 auch noch nennen...

Garius 08. Apr 2013

[...] Hat Sega schon probiert. Allerdings haben sich einige Testspieler während des...

Kommentieren



Anzeige

  1. Director (m/w) Center of Competence IT & Processes
    Ingenics AG, München, Stuttgart, Ulm
  2. Senior Technology Risk, Controls & Compliance Analyst (m/w) Europe
    ResMed, Martinsried (bei München), München
  3. Forschungsingenieur (m/w) Computer Vision: Tracking, Machine Learning
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  4. Junior Intraday Trader (m/w)
    Trianel GmbH, Aachen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Hercules, Ohne Limit, Over the Top, Ronin, Parker, Die Goonies)
  2. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Die Unfassbaren, Escape Plan, RED 2, Braveheart, Fast & Furious 6, Titanic)
  3. Coriolanus [Blu-ray]
    3,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  2. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur

  3. Neues Smartphone Z3

    Samsung gibt Tizen nicht auf

  4. Fertigungsprozess

    AMD wechselt von 20-nm- auf FinFET-Technik

  5. Fuzzing

    Auf Fehlersuche mit American Fuzzy Lop

  6. Autonom fahren

    Robotertaxis sind günstiger und umweltfreundlicher

  7. Microsoft

    Groove statt Xbox Music

  8. Sparmaßnahmen

    Sony Mobile will noch 20 Prozent der Mitarbeiter entlassen

  9. Trotz einstweiliger Verfügung

    Mytaxi brüskiert Taxizentralen wieder mit 50-Prozent-Rabatt

  10. The Witcher 3

    Neue Kisten für alle Plattformen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. UNHRC Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz
  2. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  3. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  1. Re: PROBLEM? lol.

    miauwww | 13:24

  2. Re: und die Lebensdauer garantiert verlängert

    plutoniumsulfat | 13:24

  3. "Dagegen kann der Nutzer aber etwas unternehmen."

    Robert.Mas | 13:23

  4. Re: Atom hat keine auffälligen Stärken.

    azeu | 13:23

  5. Re: das habe ich noch nie verstanden

    Narancs | 13:22


  1. 13:09

  2. 12:27

  3. 12:14

  4. 12:07

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:21

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel