Nächste Xbox Cryteks Ryse und neues Forza exklusiv zum Start

Bewegungssteuerungsschlägereien mit Römern in Ryse von Crytek und nahezu fotorealistische Rennen in einem neuen Forza: Das könnte es zum Start an Exklusivtiteln für die nächste Xbox geben. Konkurrent Sony setzt unterdessen auf Unterhaltung jenseits von Shootern und Action-Adventures.

Anzeige

2010 hat Crytek das Kinect-Actionspiel Codename Kingdoms angekündigt, seitdem war von dem Titel so gut wie nichts mehr zu sehen. Das könnte einen Grund haben: Laut einem Bericht von The Verge haben die Entwickler das Programm, das inzwischen Ryse heißt, vollständig überarbeitet, um es als den großen Starttitel für die nächste Xbox zu veröffentlichen. Das Programm ist im alten Rom angesiedelt, wo sich der Spieler unter Einsatz seines ganzen Körpers mit allerlei Gegnern herumschlagen muss. Wenn das so ist, macht das Programm sicherlich Gebrauch von den erweiterten Kinect-Funktionen, die es (älteren) Gerüchten zufolge geben soll.

Ein weiteres plattformexklusives Startspiel soll ein neues Forza sein, das über extrem lebensechte Grafik verfügen soll. Insgesamt soll es vier Haupt-Launchtitel geben. Bei den anderen handelt es sich laut der Quelle von The Verge um ein Zombiespiel und um ein familienkompatibles Programm, das auf einer Insel spielt und Grafik in der Qualität und Art von Pixar-Filmen bietet.

Aktuellen Gerüchten zufolge will Microsoft die nächste Xbox Ende Mai 2013 auf einer Veranstaltung vorstellen. Die eigentliche, große Präsentation der Konsole soll dann Anfang Juni 2013 auf der Spielemesse E3 in Los Angeles erfolgen.

Shuhei mag keine Shooter

Über das Softwareangebot seiner Next-Generation-Konsole macht sich auch Sony Gedanken. Shuhei Yoshida, Chef der firmeneigenen Sony Worldwide Studios, hat sich gerade im Gespräch mit Edge gewünscht, dass die Bandbreite an Spielen möglichst groß ist. Er würde es "hassen, wenn die Playstation 4 Heimat für haufenweise Shooter und Action-Adventures wäre", so das britische Magazin. Das sei auch der Grund, warum Sony selbst mit seinem Knack einen eher an Crash Bandicoot erinnernden Titel zum Start produziere.


Anonymer Nutzer 16. Apr 2013

Lass das keinen Gran Turismo Fan lesen. Dann ist der Flamewar vorprogrammiert.

hive 13. Apr 2013

Mal davon ab... die Grafik sieht ja recht nett aus, wenn das Ingame-Rendering ist...

motzerator 12. Apr 2013

Also bisher ist da nichts Exclusives, das irgendwann die Anschaffung der Kiste...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  2. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)
  4. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  2. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  3. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  4. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  5. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  6. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  7. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  8. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  9. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  10. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel