Nächste Xbox Angebliche Bilder aus dem Durango XDK aufgetaucht

Ein neuer Controller mit noch einfacherer Bedienung, Blu-rays als Datenträger und Zwangsfestplatteninstallation: Das sind einige der Informationen, die sich aus Bildern der Entwicklungssoftware für die nächste XBox herauslesen lassen - wenn sie echt sind.

Anzeige

Die Webseite Vgleaks.com hat sich auf das Veröffentlichen von Gerüchten, Leaks und Spekulationen spezialisiert. Jetzt hat sie Screenshots veröffentlicht, die angeblich aus dem Entwicklungskit für die nächste Konsole von Microsoft stammen. Deren Arbeitstitel lautet, das wird schon länger kolportiert, Durango - entsprechend steht auf den Bildern auch groß und deutlich "Durango XDK".

Besonders interessant wirkt ein "Durango Hardware Overview". Darin sind vor allem schon länger bekannte Informationen aufgelistet. Neu sind einige sehr oberflächliche Worte über "Move Engines", womit Hardwarebeschleuniger etwa zur Berechnung von Texturen gemeint sind. Ebenfalls noch kein Thema im Vorfeld war ein neuer Controller: Er soll noch einfacher zu bedienen sein.

Laut dem Beschreibungstext verfügt die nächste Xbox über ein Blu-ray-Laufwerk. Games oder andere Inhalte werden aber nicht von den Discs, sondern grundsätzlich nach der Installation von den Festplatten der Konsole abgespielt. Das Gerät ist immer eingeschaltet, das Hochfahren vom Standby-Modus in den Normalbetrieb soll sehr schnell funktionieren.

Ob die Screenshots echt sind, ist unklar. Einerseits wirken sie mit langen Verzeichnislisten und vielen technisch klingenden Abkürzungen durchaus authentisch. Andererseits bestehen die im "Durango Hardware Overview" veröffentlichten Informationen zu großen Teilen aus den bekannten, schon länger veröffentlichten Spekulationen zur Xbox, angereichert mit den genannten neuen Details, die durchaus ausgedacht sein könnten.


Paykz0r 21. Mär 2013

Macht kein sinn. Kanm bestätigen das ndas zu dev kits so krass sind, das man sogar das...

Paykz0r 21. Mär 2013

... Du scheinst zwischen positionsbestimmung und bewegungserfassung nicht unterscheiden...

Woody92 21. Mär 2013

Achso okay danke

derKlaus 21. Mär 2013

Ich hab noch eine aus der ersten Revision. Das war voner Lautstärke auch okay...

Cesair 20. Mär 2013

und 9/11 war übrigens ein Inside-Job!

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  2. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  3. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  4. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  5. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  6. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  7. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  8. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  9. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  10. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel