Nacktfotos: Facebook-Nutzer zu sechs Monaten Haft verurteilt
(Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Nacktfotos Facebook-Nutzer zu sechs Monaten Haft verurteilt

Ein 20-jähriger Australier ist zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil er Nacktfotos seiner Exfreundin auf Facebook veröffentlicht hat. Die Tat habe er aus Rache begangen.

Anzeige

Weil er Nacktbilder seiner Exfreundin auf Facebook veröffentlicht hat, ist der 20-jährige Australier Ravshan Usmanov zu einer sechsmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Das berichtet die australische Zeitung The Sydney Morning Herald. Mit dem Urteil wollte die zuständige Richterin ein Zeichen setzen: "Durch die unverantwortliche Entsendung von Informationen über Facebook kann unabsehbarer Schaden für den Ruf einer Person entstehen", sagte sie. Durch seine Popularität habe Facebook das Potenzial dazu.

Usmanov hatte Bilder seiner Freundin bei Facebook veröffentlicht, die sie "nackt in verschiedenen Positionen zeigen, es sind deutlich ihre Brüste und Genitalien zu sehen", geht aus den Gerichtsunterlagen hervor. Er habe die Tat aus Rache wegen der Trennung begangen, sagte Usmanov. "Ich habe die Bilder veröffentlicht, weil sie mir wehgetan hat und das war die einzige Möglichkeit, ihr wehzutun."

"Deine Fotos sind jetzt auf Facebook"

Kurz nach der Veröffentlichung der Bilder auf seiner Facebook-Seite im vergangenen Oktober hatte Usmanov seiner Exfreundin eine E-Mail geschrieben. "Einige deiner Fotos sind jetzt auch auf Facebook", lautete die Nachricht. Drei Monate zuvor hatte sie die Beziehung zu Ravshan Usmanov beendet.

Seine Anwältin teilte mit: "Es tut ihm sehr leid, was er getan hat. Das war nichts, was er normalerweise tun würde."

Nacktfotos auf Facebook

Wer fremde Fotos auf der eigenen Pinnwand veröffentlicht, muss auch hierzulande mit Strafen rechnen. Anfang April teilte die Kölner Rechtsanwaltskanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum mit: "Wir trauten unseren Augen kaum, als wir am Wochenende ein Schreiben auf den Tisch bekamen, in dem die öffentliche Zugänglichmachung (§ 19 UrhG) eines Lichtbilds auf Facebook abgemahnt wird."

Das Besondere an der Abmahnung war, dass es sich nicht um ein von dem Abgemahnten selbst veröffentlichtes Foto gehandelt hatte. Stattdessen hatte ein Dritter das Foto auf die Pinnwand hochgeladen.


bugmenot 26. Apr 2012

Erm jemandem der Nackfotos von sich oder dem Partner unverschlüsselt auf der Platte hat...

Margu 26. Apr 2012

§201a Absatz 3 StGB: Wer eine befugt hergestellte Bildaufnahme von einer anderen Person...

Anonymouse 26. Apr 2012

Gehört schon was dazu sich zwischen den ganzen News genau die rauszusuchen, die einem...

Anonymouse 26. Apr 2012

Immer diese Vergleiche mit anderen Straftaten. Nur weil man bei einer Körperverletzung zu...

Polecat42 25. Apr 2012

ich würde auch laut jubeln, wenn ich meine Lebensgefährtin mit einer anderen "vorfände".

Kommentieren



Anzeige

  1. Mobile Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  2. Projekt Manager (IT Projekte) (m/w)
    redcoon GmbH, München
  3. Testingenieur/in Software und Systeme
    MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  4. SPS-Programmierer (m/w) Steuerungstechnik
    MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Gewinnspiel zum 20. Geburtstag der PlayStation
    (Teilnahme über Kauf eines PSN-Code im Wert von über 30 EUR)
  2. NEU: Caseking Early Christmas
    (u. a. VTX3D Radeon R9 290 X-Edition V2 4GB DDR5 229,90€)
  3. NEU: StarCraft II: Heart of the Swarm (Add-On)
    12,87€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  2. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  3. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  4. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  5. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  6. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  7. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  8. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  9. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  10. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

Linshof: Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
Linshof
Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone
  1. Smartphone-Markt Samsung schwächelt weiter, Xiaomi drängt in die Top 5
  2. Xodiom Spitzensmartphone scheint ein Schwindel zu sein
  3. Puzzle Phone Neues modulares Smartphone soll 2015 erscheinen

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel