Abo
  • Services:
Anzeige
Nach Telekom-Ausstieg: Bis zu 80 Prozent Stellenabbau bei Scout24 möglich
(Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Nach Telekom-Ausstieg Bis zu 80 Prozent Stellenabbau bei Scout24 möglich

Beim Verkauf durch die Telekom wurde die Scout24-Gruppe noch als führendes deutsches Onlineanzeigenportal gefeiert. Jetzt will der neue Eigner viele Stellen bei Scout24 abbauen.

Anzeige

Die neuen Eigner der Scout24-Gruppe wollen fast alle 100 Arbeitsplätze in dem Internetunternehmen in Deutschland streichen. Das hat das Nachrichtenmagazin Focus aus Branchenkreisen erfahren. In mehreren Schritten könnten bis zu 80 Prozent der 100 Arbeitsplätze wegfallen, hieß es.

Die Deutsche Telekom hatte 70 Prozent des Unternehmens im November 2013 für 1,5 Milliarden Euro an den US-Finanzinvestor Hellman & Friedman verkauft. Der Vollzug der Transaktion wird in Kürze erwartet. Scout24 hatte beim Verkauf europaweit rund 1.200 Beschäftigte.

Ende Februar soll laut Focus in der Holding in München "etwas Größeres" passieren. Die Telekom und Scout24 haben sich bisher nicht offiziell zu dem Bericht geäußert.

Interesse hätten die neuen Eigentümer laut Focus nur an Immobilienscout24 und Autoscout24, die Sparten seien aber ebenfalls von Stellenkürzungen betroffen. Vor allem in den Bereichen Produkt, Finanzen und IT sollen Arbeitsplätze wegfallen. Friendscout könne geschlossen oder verkauft werden.

Der Australier Greg Ellis soll als neuer CEO eingesetzt werden. Ellis kommt vom australischen Online-Immobilienanbieter Rea Group und übernimmt den Posten des Telekom-Managers Martin Enderle. Den Führungswechsel hat Scout24 bestätigt.

Bei dem Verkauf hatte der damalige Telekom-Chef René Obermann noch betont, dass Hellman & Friedman der richtige Partner für die weitere Entwicklung von Scout24 sei und das Unternehmen als führendes deutsches Onlineanzeigenportal bezeichnet. "Wir sind sehr zuversichtlich für die weitere Entwicklung von Scout24 unter der Führung von H & F in den kommenden Jahren", sagte Obermann. Die Telekom hält noch einen 30-Prozent-Anteil an der Scout24-Gruppe.


eye home zur Startseite
mikilauder 12. Feb 2014

genau so siehts aus

Ben Stan 11. Feb 2014

Ich gebs auf... http://www.kolobok.us/smiles/mini/biggrin_mini2.gif

THoMM 10. Feb 2014

PRIMA :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Broetje-Automation, Rastede
  3. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  4. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  2. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  3. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  4. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  5. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  6. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  7. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  8. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  9. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  10. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Re: Sich nicht von der Angst anstecken lassen!

    sundilsan | 09:36

  2. Whatsapp "cracken"

    mrmoralhazard | 09:34

  3. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    renegade334 | 09:31

  4. USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    maze_1980 | 09:29

  5. Re: Vorprogrammierter Ladenhüter

    NMN | 09:29


  1. 09:02

  2. 19:03

  3. 18:45

  4. 18:27

  5. 18:12

  6. 17:57

  7. 17:41

  8. 17:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel