Nach schlechten Quartalszahlen Zynga stürzt ab

Knapp 40 Prozent nach unten ist der Kurs von Zyngas Aktien nachbörslich gesackt, nachdem das Unternehmen seine Zahlen für das zweite Quartal 2012 vorgelegt hatte. Damit liegt Zynga rund 70 Prozent unter dem Ausgabewert der Aktie.

Anzeige

Zyngas Umsatz ist im zweiten Quartal 2012 verglichen zum Vorjahr um 19 Prozent auf 332 Millionen US-Dollar gestiegen, doch das Unternehmen schreibt einen Nettoverlust von 22,8 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr hatte es noch zu einem kleinen Gewinn von 1,39 Millionen US-Dollar gereicht. Damit bleibt das Unternehmen hinter den schon schlechten Prognosen von Analysten.

Zynga senkt zudem seinen Ausblick, da sich die Veröffentlichung neuer Spiele verzögert und die Nutzung bestehender Spiele durch zunehmenden Wettbewerb schneller zurückgehe als zunächst erwartet. Ursache seien Änderungen an Facebooks Plattform. Auch die Erwartungen an Draw Something wurden reduziert. Zynga hatte das Spiel samt dessen Entwicklers Omgpop vor kurzem für rund 150 bis 200 Millionen US-Dollar übernommen.

Im nachbörslichen Handel zeigten die Zahlen enorme Wirkung: Der Kurs der Zynga-Aktie sank um über 38 Prozent und riss auch Facebook mit nach unten. Facebooks Aktienkurs gab im nachbörslichen Handel über 7 Prozent ab. Das Unternehmen wird heute seinen ersten Quartalsbericht seit dem Börsengang vorlegen.


RaupenKopie 26. Jul 2012

Im nachbörslichen Handel: FB bei 24.10 USD ZNGA bei 3.05 USD Stand: 22:33

nicoledos 26. Jul 2012

ganz so schlimm würde ich es nicht sehen, hat man früher Solitär zwischendurch mal 5...

JoeHenson 26. Jul 2012

Klar existieren die Ding die sie verkaufen, im dem Fall handelt es sich um Spass und...

Aerouge 26. Jul 2012

Nuja auch (oder gerade) als Vermögender Teil hat man mit Zynga relativ wenig am Hut. Und...

Der schwarze... 26. Jul 2012

Und so langsam sinkt die Blase wieder in die Bereiche zurück, die eher den Realitäten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler ASP.NET (m/w)
    MWG-Biotech AG, Ebersberg (Großraum München)
  2. Akademischer Mitarbeiter (m/w)
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  2. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  3. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  4. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen

  5. Darknet

    Grams - eine Suchmaschine für Drogen

  6. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  7. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  8. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  9. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  10. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel