500px hat nun eine Meldefunktion für anstößige Inhalte.
500px hat nun eine Meldefunktion für anstößige Inhalte. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Nach Pornovorwürfen 500px mit Petzen-Knopf zurück im App Store

Die Foto-App 500px, die Apple wegen angeblicher Pornografie aus dem iTunes App Store geworfen hatte, ist zurück. Ein Melde-Button für anstößige Inhalte sowie eine eingeschränkte Suchfunktion sollen für eine jugendfreie Umgebung sorgen.

Anzeige

Eine Woche, nachdem Apple die iOS-App 500px aus seinem App Store entfernte, kehrte die Anwendung mit einigen Veränderungen zurück. Apple hatte den Rauswurf mit der Möglichkeit begründet, dass darüber auch Nacktbilder abrufbar sind, wie das Unternehmen der Nachrichtenwebsite The Verge mitteilte.

Ein neuer Report-Knopf ziert nun die App. Damit können Anwender unzüchtige Bilder markieren. Das sei aber nicht alles, was Apple von den Entwicklern forderte, berichtet The Verge unter Berufung auf Evgeny Tchebotarev, den Mitbegründer von 500px.

Apple forderte auch eine Änderung der Suchfunktion innerhalb der App, die es erschweren soll, einschlägiges Bildmaterial zu finden. Dabei werden Schlüsselwörter gefiltert. Wer auf der Website von 500px sein Konto allerdings so eingestellt hat, dass Nacktbilder nicht ausgesperrt werden sollen, wird von dieser Vorfilterung nicht betroffen sein, so Tchebotarev. Die App 500px hat nun außerdem eine Alterseinstufung von 17+ erhalten. Das ist die höchste Einstufung auf iTunes.

Die Twitter-Video-App Vine, die ebenfalls unter Pornografievorwürfen steht und aus der Editor'c-Choice-Empfehlungsliste von iTunes verbannt wurde, ist jedoch nach wie vor mit der Alterseinstufung 12+ versehen. Auch diese Anwendung arbeitet mittlerweile mit Filtern, damit anstößiges Material nicht mehr so leicht gefunden werden kann. Durch geschickt vergebene Hashtags haben sich allerdings schon viele Anwender dieser Kontrolle entzogen.

Die 500px-App ist für das iPhone und das iPad im iTunes App Store kostenlos erhältlich.


ImBackAlive 18. Feb 2013

So ein Unsinn, du kannst die nicht-jugendfreien Inhalte ohne Probleme über den Browser...

ImBackAlive 18. Feb 2013

Und noch einmal: Es handelt sich dabei nicht um Zensur. Du kannst die Bilderchen ja ohne...

ImBackAlive 18. Feb 2013

Apple zensiert nicht, Apple schränkt die Inhalte, die "Apps" darstellen können, mit...

ImBackAlive 18. Feb 2013

Es handelt sich dabei nicht um Zensur! Ende der Geschichte.

elgooG 30. Jan 2013

Dachte ich mir auch. ;D

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Functional Support FI CO (m/w)
    Faurecia Autositze GmbH, Stadthagen bei Hannover
  2. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn
  3. Technologie-Consultant Test-Infrastruktur (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. IT Projektleiter (m/w)
    Hubert Burda Media, München

Detailsuche


Top-Angebote
  1. MSI-Cashback-Produkte bei Alternate
  2. NUR BIS DIENSTAG: Fire HD 7 Tablet 40 EUR günstiger
    79,00€ statt 119,00€
  3. NEU: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. iOS

    Jailbreak-Malware greift 225.000 Nutzerdaten ab

  2. Wettbewerbszentrale

    Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

  3. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  4. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  5. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  6. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  7. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  8. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  9. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt

  10. King Art

    Die Zwerge stürmen Kickstarter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

  1. Re: LG webOS und Sky

    Érdna Ldierk | 18:06

  2. Re: versteh ich nicht

    SheldonCooper | 18:06

  3. Re: Der alte Kontinent der Besserwisser

    robinx999 | 18:05

  4. Re: auf Knopfdruck Unterhaltung geboten zu bekommen

    BilboBeutlin | 18:04

  5. Re: Welch Scheinheiligkeit

    Raisti | 18:00


  1. 17:52

  2. 17:08

  3. 16:00

  4. 15:57

  5. 15:40

  6. 15:25

  7. 13:28

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel