Abo
  • Services:
Anzeige
Google meldet Sicherheitsloch in Apples OS X.
Google meldet Sicherheitsloch in Apples OS X. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Nach Microsoft folgt Apple: Google enthüllt Sicherheitslücke in OS X

Google meldet Sicherheitsloch in Apples OS X.
Google meldet Sicherheitsloch in Apples OS X. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Nach Microsoft ist jetzt Apple dran: Google hat nach Ablauf einer Schutzfrist von 90 Tagen eine Sicherheitslücke in OS X öffentlich gemacht. Wann es von Apple einen Patch geben wird, ist nicht bekannt.

Anzeige

Google hat vor 90 Tagen eine Sicherheitslücke in OS X entdeckt und den Fehler an Apple gemeldet. Nach Ablauf dieser Schutzfrist veröffentlicht Google jetzt den Fehler. Bisher hat Apple nicht darauf reagiert, und es gibt keinen Patch. Der Fehler wurde für OS X 10.9.5 bestätigt, in OS X 10.10 alias Yosemite ist er weniger schwerwiegend. Wie üblich bei Google wurde der Fehler mit passendem Exploit-Code veröffentlicht, um das Sicherheitsloch zu belegen.

Fehler umgeht Sandbox

Der Fehler in OS X 10.9.5 betrifft den System-Daemon Networkd, der eigentlich in einer Sandbox läuft. Auf Networkd können andere Komponenten des Betriebssystems zugreifen. Das Sicherheitsleck erlaubt es, dass Angreifer etwa über den Safari-Browser oder den Zeit-Daemon ntpd Programmcode ausführen können, indem die Sandbox umgangen wird. Dabei läuft Networkd nicht mit allen Systemrechten, so dass die Sicherheitslücke nur mit den Rechten des System-Daemon ausgenutzt werden kann.

Der Fehler in Networkd soll in OS X 10.10 weniger ausgeprägt sein, weil Apple den Dienst besser abgesichert hat. Derzeit ist nicht bekannt, wann Apple einen Patch für das Sicherheitsloch veröffentlicht.

Google meldete drei Windows-Fehler in drei Wochen

Google hatte kürzlich bereits Details zu einer dritten Sicherheitslücke in Windows veröffentlicht, bevor es einen Patch gab. In drei Wochen war es der dritte Fall. Als die Details zur zweiten Sicherheitslücke veröffentlicht wurden, hatte Microsoft mit einem langen Blog-Beitrag dagegengehalten. Zwischen Google und Microsoft gibt es unterschiedliche Vorstellungen, wie mit gefundenen Sicherheitslücken umgegangen werden sollte.

Google agiert nach der Richtlinie des Responsible Disclosure, wonach gefundene Sicherheitslücken innerhalb einer Frist geheim gehalten und dann veröffentlicht werden. Bei Google beträgt die Frist 90 Tage, danach werden alle Informationen dazu öffentlich gemacht.

Der Windows-Hersteller möchte hingegen, dass alle Firmen nach der von Microsoft erdachten Richtlinie Coordinated Vulnerability Disclosure handeln. Diese sieht vor, dass Sicherheitslücken generell erst dann öffentlich gemacht werden, wenn ein Patch zur Verfügung steht. Im Fall der zweiten Sicherheitslücke in Windows bat Microsoft Google, mit der Veröffentlichung der Sicherheitslücke zwei Tage zu warten, worauf Google jedoch nicht einging. Nach Aussage von Google gelten für alle Hersteller dieselben Regeln.


eye home zur Startseite
david_rieger 22. Jan 2015

Erstens: Die Diskussion wird aber auch nicht vorangebracht, wenn Du mehr Ausrufezeichen...

Dwalinn 22. Jan 2015

Das wollte ich eigentlich auch gerade schreiben... nur das ich mit Win XP gekommen...

plutoniumsulfat 22. Jan 2015

Wenn Google auch schon kostenlos Fehler sucht, ergibt das irgendwie keinen Sinn.

AIM-9 Sidewinder 22. Jan 2015

Ja, Enterprise-Kunden finden es überhaupt nicht lustig, wenn Sicherheitslücken...

hannob (golem.de) 22. Jan 2015

Google hat sich schon mehrfach um Flash gekümmert: https://code.google.com/p/google...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. admeritia GmbH, Langenfeld
  3. ABUS August Bremicker Söhne KG, Rehe
  4. GKC Dr. Öttl & Partner - Dairy and Food Consulting AG, Landshut bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 22,96€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  2. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  3. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  4. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  5. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  6. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  7. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen

  8. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  9. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

  10. Corelink CMN-600

    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Das erste Land...

    Oktavian | 15:36

  2. Re: andere gute gaming/high-performance pc anbieter?

    Procyon | 15:36

  3. Re: Preise für Gaming PC bei Silentmaxx? Oder...

    ThaKilla | 15:35

  4. Re: Traurig...

    DetlevCM | 15:32

  5. Re: Preiswert!

    ThaKilla | 15:32


  1. 15:04

  2. 14:38

  3. 14:31

  4. 14:14

  5. 13:38

  6. 13:00

  7. 12:20

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel