Abo
  • Services:
Anzeige
Jetzt können Sicherheitsforscher Schwachstellen bei Pornhub melden.
Jetzt können Sicherheitsforscher Schwachstellen bei Pornhub melden. (Bild: Pornhub)

Nach Kritik: Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm

Jetzt können Sicherheitsforscher Schwachstellen bei Pornhub melden.
Jetzt können Sicherheitsforscher Schwachstellen bei Pornhub melden. (Bild: Pornhub)

Mit ihrem Bug-Bounty-Programm hat eine Pornoseite Schlagzeilen gemacht. Doch die Kommunikation mit den Hackern und die gezahlten Bountys sorgten für viel Kritik. Das Unternehmen verspricht jetzt Besserung.

Die Streamingseite Pornhub hat auf Kritik aus der Hackerszene reagiert und passt die Richtlinien des eigenen Bug-Bounty-Programms an, wie The Register berichtet. Das bei Hackerone gehostete Programm hatte in den vergangenen Wochen für viel Unmut gesorgt, weil immer wieder gemeldete Bugs als außerhalb des Programms gewertet wurden und nur relativ geringe Beträge tatsächlich an Hacker ausgeschüttet wurden. Daher soll es jetzt mehr Geld und klarere Rahmenbedingungen geben.

Anzeige

Das Programm soll auch personell besser ausgestattet werden, damit Pornhub schneller und umfassender auf Bugreports reagieren kann. "Das ist unser erstes Bug-Bounty-Programm und es war eine steile Lernkurve", sagte ein Mitarbeiter des Unternehmens zu The Register.

Es soll auch mehr Geld geben

Außerdem werden die einzelnen Bountys nach oben korrigiert. Davon profitieren auch Hacker, die bereits erfolgreich Bugs gemeldet haben. "Wir wollen fair zu allen Sicherheitsforschern sein, deswegen haben wir rückwirkend alle gezahlten Bountys an die neuen Sätze angepasst", sagte der Mitarbeiter. Theoretisch zahlt Pornhub schon jetzt bis zu 25.000 US-Dollar, doch der Betrag wurde bislang nicht erreicht. Auf der Profilseite bei Hackerone ist ersichtlich, dass Pornhub in den vergangenen Tagen zahlreiche Hacker erneut mit Geld bedacht hat.

Ausgegangen war die Kritik von dem Hacker Ciaran McNally, der bereits vor dem Start des öffentlichen Programms auf der Bugplattform angefragt wurde, Sicherheitslücken zu melden. Nicht-öffentliche Programme werden häufig von Unternehmen eingesetzt, um Erfahrungen mit Hackern und deren Anforderungen zu sammeln. Im Fall von Pornhub verlief die Lernkurve aber offenbar recht flach.

Die meisten der ausgezahlten Bountys sollen nur rund 50 US-Dollar betragen haben, auch bei anderen Sicherheitsforschern. Pornhub habe auch immer wieder bestimmte Sicherheitslücken als "out of scope", also außerhalb der Reichweite des Programmes bezeichnet, schreibt McNally. So habe sich das Unternehmen Bountys auch für schwerwiegende Sicherheitslücken gespart.

Das Vertrauen zwischen Hackern und den Unternehmen ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Bounty-Programmen. Hackerone wertete dazu eigene Zahlen aus, die belegen sollen, dass eine offene und transparente Kommunikation und klare Rahmenbedingungen für die Akzeptanz eines Programms oft noch wichtiger sind als die Höhe der Bountys selbst.


eye home zur Startseite
i<3Nerds 01. Jun 2016

Jaja, das passiert wenn man über das Unternehmensnetzwerk auf Pornoseiten surft - Da...

/usr/ 31. Mai 2016

Ab morgen ist die Seite also Bug-Frei

NeoCronos 31. Mai 2016

++



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  2. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,00€
  2. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  2. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  3. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  4. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  5. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  6. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  7. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  8. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  9. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  10. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Sollte die Zwangsgebühr (warum auch immer...

    8Bit4ever | 11:40

  2. Re: Carpet Bombing musste billiger werden...

    Zuryan | 11:37

  3. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    Tremolino | 11:37

  4. Nicht ganz sinnfrei

    tonictrinker | 11:37

  5. Re: IT ist eh ne Blase

    DG-82 | 11:29


  1. 11:21

  2. 09:02

  3. 19:03

  4. 18:45

  5. 18:27

  6. 18:12

  7. 17:57

  8. 17:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel