MySQL: Passwörter per Schwachstelle schneller abgleichen
Über einen dokumentierten Befehl lassen sich in MySQL Passwörter schnell per Brute Force auslesen. (Bild: Oracle)

MySQL Passwörter per Schwachstelle schneller abgleichen

Der Hacker Kingcope hat eine weitere Schwachstelle in der Datenbank MySQL beschrieben. Mit Hilfe eines Skripts ließen sich in einem Brute-Force-Angriff bis zu 5.000 Passwörter pro Sekunde auslesen - als unprivilegierter Benutzer.

Anzeige

Brute-Force-Angriffe auf die Datenbank MySQL lassen sich beschleunigen und automatisieren. Das konnte der Hacker Kingcope nachweisen. Er verwendete dabei keine Exploits, sondern lediglich herkömmliche Funktionen der Datenbank. Laut Kingcope handelt es sich um einen kleinen Bug, der bereits dokumentiert ist.

Über den dokumentierten Befehl change_user kann ein unprivilegierter Benutzer einen Kontowechsel vornehmen. Da dieser Befehl deutlich schneller ist als das mehrfache Anmelden bei der Datenbank, nutzte Kingcope sie aus, um Passwortlisten auszuprobieren - sogenannte Brute-Force-Angriffe.

Immer das gleiche Salz in Passwörtern

Da das Salt bei der Passwortüberprüfung über change_user im Gegensatz zur herkömmlichen Anmeldung nicht geändert wird, sei es ein bequemer Weg, um schnell ganze Passwortlisten abzugleichen. Dass MySQL das Salt nicht ändere, sei die eigentliche Schwachstelle, so Kingcope.

In seinen Tests habe er bis zu 5.000 vierstellige Passwörter pro Sekunde über das Netzwerk abgleichen können. Dazu habe er zunächst eine Passwortliste mit John The Ripper erstellen lassen. Mit einem Perl-Skript fütterte er die Datenbank über change_user mit der Passwortliste. Die Ausgabe leitete er in eine Textdatei um. Für den Angriff müsse der Benutzername bekannt sein.

Weitere Schwachstellen gefunden

Erst vor wenigen Tagen hatte Kingcope mehrere Exploits veröffentlicht, mit denen sich unprivilegierte Benutzer Root-Rechte zu MySQL-Datenbanken verschaffen können. Außerdem gibt es eine Schwachstelle, über die gültige Benutzernamen für eine MySQL-Datenbank herausgefunden werden können.


xviper 04. Dez 2012

Bei vielen Installationen sollte eine Liste der 10000 beliebtesten Passwörter reichen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld
  3. Prozessmanager (m/w) im Bereich IT- & Prozessmanagement
    MehrWert Servicegesellschaft mbH, Düsseldorf
  4. Anwendungsentwickler (m/w)
    spb GmbH elektronische Datenverarbeitung, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Areal Betrugsverdacht beim Actionspiel Areal
  2. Ex-Stalker Vorwürfe gegen Actionspiel-Projekt Areal
  3. Crowdfunding Kickstarter unterstützt ab Herbst deutsche Projekte

    •  / 
    Zum Artikel