Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Meizu MX5
Das neue Meizu MX5 (Bild: Meizu)

MX5: Meizu stellt neues Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner vor

Das neue Meizu MX5
Das neue Meizu MX5 (Bild: Meizu)

Nach vielen Gerüchten hat Meizu sein neues Android-Smartphone präsentiert: Das MX5 hat ein 5,5-Zoll-Display, einen Mediatek-Prozessor und Fingerabdruck-Scanner. Die Preise liegen je nach Ausstattung umgerechnet zwischen 260 und 345 Euro.

Anzeige

Der chinesische Hersteller Meizu hat mit dem MX5 ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das MX5 ist wie die anderen Meizu-Smartphones preislich eher niedrig angesetzt, bietet dafür aber eine sehr gute Ausstattung.

  • Das neue MX5 von Meizu (Bild: Meizu)
  • Das neue MX5 von Meizu (Bild: Meizu)
  • Das neue MX5 von Meizu (Bild: Meizu)
  • Das neue MX5 von Meizu (Bild: Meizu)
  • Das neue MX5 von Meizu (Bild: Meizu)
Das neue MX5 von Meizu (Bild: Meizu)

Das 7,6 mm dünne Gehäuse des MX5 ist aus Metall, das Smartphone sieht dem iPhone 6 ziemlich ähnlich. Am unteren Rand befindet sich ein Home-Button, in den ein Fingerabdrucksensor eingebaut ist. Dieser soll gespeicherte Abdrücke auch erkennen, wenn der Finger in einem anderen Winkel aufgelegt wird. Der Entsperrungsvorgang über den Fingerabdrucksensor soll 0,48 Sekunden dauern. Mit dem Sensor können auch Onlinezahlungen autorisiert werden.

5,5-Zoll-Display und Mediatek-Prozessor

Das Display des Smartphones ist 5,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das Display wird durch Gorilla Glass 3 geschützt, die durchschnittliche Helligkeit liegt laut dem Hersteller bei 350 cd/qm.

Im Inneren des Smartphones arbeitet Mediateks Octa-Core-Prozessor Helio X10 Turbo. Die Taktrate der acht A53-Kerne liegt bei 2,2 GHz. Die Grafikeinheit ist eine PowerVR G6200. Der Arbeitsspeicher des Smartphones ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher wahlweise 16, 32 oder 64 GByte.

Die Kamera auf der Rückseite hat 20,7 Megapixel, einen Laser-Autofokus und ein LED-Fotolicht, das die Farbtemperatur des Blitzlichtes anpassen soll. Die Anfangsblende liegt bei f/2.2, das Objektiv besteht aus sechs Linsen. Die Frontkamera hat 5 Megapixel und eine Anfangsblende von f/2.0.

Dual-SIM und Schnellladefunktion

Das MX5 unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE, das Smartphone hat zwei SIM-Karten-Steckplätze. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Das MX5 verfügt über eine Schnellladefunktion, bei der innerhalb von 40 Minuten 60 Prozent des Akkus geladen sein sollen.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Meizus eigener Android-Variante Flyme OS 4.5, das auf Android Lollipop basiert. Die 16-GByte-Version des Meizu MX5 kostet 1800 Yuan, was umgerechnet 260 Euro entspricht. Die Variante mit 32 GByte liegt bei 2000 Yuan, knapp 290 Euro. Das Modell mit dem größten Speicher, 64 GByte, kostet 2400 Yuan, umgerechnet 345 Euro. Ob das Smartphone auch offiziell in Deutschland in den Handel kommen wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
andi_lala 01. Jul 2015

Was willst du mit dem iPhone 5s da sagen? Und ich finde, dass das iPhone 3G (das hat der...

metalheim 01. Jul 2015

Mediatek hat bei der Geschwindigkeit echt nachgelegt. Zugegeben, die Quadcores auf Cortex...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. über Robert Half Technology, Gladbeck
  4. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)

Folgen Sie uns
       


  1. Modulare Geräte

    Phonebloks will nicht aufgeben

  2. Smart Lock

    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

  3. Propilot Chair

    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

  4. Tradfri

    Smarte Beleuchtung von Ikea

  5. Videos in die Cloud

    Mit Plex Cloud zur eigenen Netflix-Lösung

  6. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  7. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  8. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  9. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  10. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Edge auf Windows 2012

    velo | 08:39

  2. Re: Klar warum denn nicht

    DebugErr | 08:37

  3. Re: Geringe Kosten oder hohe Reichweite?

    Heldbock | 08:37

  4. Re: Solange sie keinen lächerlichen Preis aufrufen..

    JoeHomeskillet | 08:36

  5. Re: Optimal für...

    Kletty | 08:36


  1. 08:52

  2. 08:01

  3. 07:44

  4. 07:31

  5. 07:17

  6. 06:36

  7. 20:57

  8. 18:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel