Musikstreaming: Deezer startet Free-Service und Deezer4Artists
Deezer bietet nun Neukunden zwölf Monate kostenloses Streaming. (Bild: Deezer)

Musikstreaming Deezer startet Free-Service und Deezer4Artists

Der Musikdienst Deezer bietet nun auch einen kostenlosen, wenn auch zeitlich beschränkten Zugang. Außerdem gestartet ist Deezer4Artists, eine Plattform, die auch unabhängige Künstler einbinden soll.

Anzeige

Deezer kann nun in 150 Ländern der Erde - darunter auch Deutschland - kostenlos über den neuen Free Service genutzt werden. Der Musikstreamingdienst hatte im Vorfeld bereits angekündigt, ein eigenes kostenloses und teils werbefinanziertes Musikangebot vorzubereiten.

Deutsche Nutzer können Deezer mit dem Windows- oder Mac-OS-X-Rechner ab sofort für zwölf Monate kostenlos ausprobieren, ohne Beschränkung der Stundenzahl. Nach Ablauf der zwölf Monate ändert sich das, dann sinkt das Hörbudget für nichtzahlende Deezer-Nutzer auf 2 Stunden pro Monat.

Für mobile Nutzer gibt es die Möglichkeit, den Premium+-Dienst einen Monat lang kostenlos zu testen. Der ermöglicht dann auch eine mobile Wiedergabe der eigenen Playlists im Offlinemodus.

Premium+ kostet nach dem Freimonat 9,99 Euro pro Monat und beinhaltet auch reguläres Streaming auf den PC oder Mac. Wem das reicht und wenn Offline-Musikhören nicht benötigt wird, kann auch Deezer Premium für 4,99 Euro pro Monat gewählt werden. Ob Free Service, Premium oder Premium+ - in allen drei Modellen soll Nutzern ein Musikangebot aus rund 20 Millionen Titel zur Verfügung stehen.

  • Deezer4Artists - Künstlerseite auf Deezer (Bild: Deezer)
Deezer4Artists - Künstlerseite auf Deezer (Bild: Deezer)

Mehr Möglichkeiten für Künstler

Neu bei Deezer ist auch der Dienst Deezer4Artists, kurz D4A. Diese Plattform ermöglicht es Künstlern, selbst Musik über Deezer zu veröffentlichen, zu bewerben sowie mit ihren Fans in Kontakt zu treten. D4A umfasst dazu auch individuelle Künstlerseiten, ein Analysetool, ein Affiliate-Programm und die Programmierschnittstelle Open Deezer.

"Aufstrebende nationale Künstler aus allen Ecken der Welt können dank des Free Services ein neues, breites Publikum erreichen und erhalten viele neue Optionen, mit ihren Fans zu interagieren. Das Gesicht der Musik ändert sich stetig - der nächste große Erfolg könnte aus Afrika oder Lateinamerika kommen", so Deezer-Chef Axel Dauchez.

Mit dem auf zwölf Monate beschränkten Free Service hofft Dauchez, den Dienst zudem deutlich bekannter zu machen. Der in Frankreich gegründete Service Deezer hat laut eigenen Angaben mittlerweile drei Millionen zahlende Abonnenten, die im Schnitt monatlich 60 Stunden Musik hören.


Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Consultant / Architect (m/w) Banken
    QRC Group, Frankfurt am Main, Köln, München, Stuttgart
  2. Senior Business Analyst IT R&D Applications (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Projektleiter/-in im Umfeld Markt und Service
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. Test Automation Engineer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 360-Grad-Panorama-App

    Googles Photo Sphere gibt es jetzt für iOS

  2. Autonomes Fahren

    Googles fahrerlose Autos übertreten die Geschwindigkeit

  3. Snap

    Sky reagiert auf Netflix-Einstieg mit Preissenkung

  4. Basketball wichtiger

    Steve Ballmer gibt Microsoft-Vorstandsposten auf

  5. One (M8) for Windows

    HTCs Topsmartphone mit Windows Phone 8.1

  6. iFixit

    Project Tango Tablet wird zerlegt

  7. Ubisoft

    Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015

  8. Digitale Agenda

    38 Seiten Angst vor festen Zusagen

  9. Tarnen wie ein Tintenfisch

    Forscher entwickeln künstlichen Tarnmechanismus

  10. Alienware Alpha ausprobiert

    Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Cyberith Virtualizer ausprobiert: Virtuelles Laufen ist anstrengend
Cyberith Virtualizer ausprobiert
Virtuelles Laufen ist anstrengend
  1. Cyberith Virtualizer In die Socken, Kickstart, los!
  2. Gear VR Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden
  3. Virtual Reality Samsung entwickelt VR-Brille gemeinsam mit Oculus

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  3. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

    •  / 
    Zum Artikel