Anzeige
Sony Multifunctional Light
Sony Multifunctional Light (Bild: Sony)

Multifunctional Light: Sony macht Deckenleuchte zum Smart-Home-Zentrum

Sony Multifunctional Light
Sony Multifunctional Light (Bild: Sony)

Sony hat eine Deckenleuchte mit Smart-Home-Funktionen vorgestellt. Bewegungsmelder, Helligkeits- und Feuchtigkeitssensoren, Thermometer, Infrarotsensor, Lautsprecher und Mikro erlauben umfangreiche Steuerungsmöglichkeiten.

Die Deckenleuchte von Sony ist mit LED-Technik von Toshiba ausgerüstet. Das Dimmen des Lichts und Farbveränderungen sind über eine Smartphone-App realisierbar. Was das Multifunctional Light von anderen Smartlights wie Philips Hue unterscheidet, ist der Einsatzzweck.

Anzeige

Die Leuchte soll erkennen, ob jemand im Raum ist, und kann zum Beispiel den Fernseher mit ihrem Infrarotsender einschalten, die Klimaanlage oder die Heizung regulieren und zur Musikwiedergabe genutzt werden. Auch als Alarmanlage lässt sie sich einsetzen.

Diese Funktionen lassen sich über eine App für Android programmieren. Derzeit ist das Multifunctional Light nur für Japan angekündigt. Dort soll die Leuchte Mitte 2016 erscheinen. Ob das System auch in anderen Ländern angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.

Amazon hat mit Echo in den USA Anfang November 2014 ein ähnliches System vorgestellt, das allerdings nicht als Deckenleuchte verkleidet ist, sondern eher wie ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher aussieht.

Seit einem Update des integrierten Sprachassistenten Alexa kann Amazon Echo auch kompatible Smart-Home-Geräte ansteuern. Zu den unterstützten Systemen gehören Philips Hue, We Mo und Smartthings. Dank der jetzt ebenfalls möglichen Verbindung mit dem Webdienst IFTTT lassen sich zahlreiche weitere Geräte über die Streamingbox ansteuern.

Zudem hat Echo Zugriff auf die Amazon-Musikbibliothek, Prime Musik und diverse Online-Radios. Das System liest auf Kommando auch personalisierte Nachrichten, die Wettervorhersage und Sportergebnisse vor. Darüber hinaus können Wikipedia befragt, Einheiten umgerechnet und Wörter in einem Lexikon nachgeschlagen werden. Das Gerät muss nicht zwangsläufig über Sprachkommandos gesteuert werden. Der Nutzer kann auch eine App vom Smartphone oder Tablet aus einsetzen. Diese Vorteile bietet Sonys System bisher nicht.


eye home zur Startseite
Sicaine 22. Jan 2016

Allein schon das IR und Wlan ist fuer mich ein Kaufgrund: Im Wohnzimmer faellt sie nicht...

blariog 15. Jan 2016

Jep, da stimme ich absolut zu.

FreddyXY 14. Jan 2016

... aber die Oma macht das Licht über das Smartphone an? Is klar ;-). Überhaupt, was hat...

deinkeks 14. Jan 2016

Da freut sich doch "Mutti" "wir schaffen das"................ OMG

bazoom 14. Jan 2016

Auf einer modernen Toilette würde sie sich aber auch klasse machen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemkauffrau / -mann oder Informatiker (m/w) zur Systemadministration
    Chirurgische Klinik München-Bogenhausen GmbH, München
  2. CIO / Head of IT (m/w)
    über JobLeads GmbH, Bodensee
  3. Junior Quality Manager (m/w) IT
    Concardis GmbH, Eschborn
  4. Software Architekt/in Embedded Systems - Navigation
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Re: Feminismus != Gleichberechtigung

    HerrWolken | 22:02

  2. Re: Ich versteh immer nicht

    neocron | 21:58

  3. Re: Vorinstallierte Programme sind die Pest

    Milber | 21:58

  4. ioerror ist wirklich nervig

    b1nary | 21:51

  5. Re: Gibts nicht auch 2,5mm Klinke?

    moepmoep | 21:44


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel