Multifaktor-Authentifizierung: Microsoft kauft Phonefactor
Microsoft übernimmt Phonefactor. (Bild: Phonefactor)

Multifaktor-Authentifizierung Microsoft kauft Phonefactor

Microsoft übernimmt den Spezialisten für Multifaktor-Authentifizierung, Phonefactor. Das Unternehmen sichert Loginvorgänge durch eine zusätzliche Authentifizierung ab.

Anzeige

Phonefactor bietet einen Dienst zur Multifaktor-Authentifizierung für Unternehmen an, der unter anderem mit verschiedenen Diensten von Microsoft genutzt werden kann, darunter Outlook Web Access und Internet Information Services. Zudem kann das System mit Active Directory verzahnt werden.

Ab sofort gehört das 2001 gegründete Unternehmen zu Microsoft, um die Cloud-Dienste und Serversoftware des Softwareherstellers aus Redmond um eine einfach zu nutzende Multifaktor-Authentifizierung zu ergänzen.

Phonefactor bietet sowohl eine kostenlose Version seiner Multifaktor-Authentifizierung als auch kostenpflichtige Varianten mit erhöhter Sicherheit an. Im einfachsten Fall sende Phonefactor ein Einmalpasswort an ein Handy, das beim Login eingegeben werden muss. Es können aber auch weitere Faktoren zur Authentifizierung verwendet werden, beispielsweise PINs mit unterschiedlicher Länge oder biometrische Merkmale wie die Stimme.

Nach der Übernahme soll Phonefactor in weitere Angebote von Microsoft integriert werden, darunter das Windows Azure Active Directory und Office 365. Für Bestandskunden soll es vorerst keine Veränderungen geben und auch für Konkurrenzprodukte zu Microsofts Lösungen soll Phonefactor weiterhin genutzt werden können.

Finanzielle Details zur Übernahme wurden nicht bekannt.


SkyBeam 05. Okt 2012

... es offenbar nicht für nötig hält Passwörter die länger als 16 Zeichen sind zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  4. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel