Anzeige
Wer Bitcoins in reale Währungen tauschen will, muss sich verifizieren lassen.
Wer Bitcoins in reale Währungen tauschen will, muss sich verifizieren lassen. (Bild: Mt. Gox)

Mt. Gox: Bitcoin-Tauschdienst führt Verifikation ein

Benutzer des Bitcoin-Tauschservices Mt. Gox müssen künftig ihre Identität verifizieren lassen - zumindest dann, wenn sie Bitcoins in andere Währungen umtauschen möchten.

Anzeige

Der Bitcoin-Tauschdienst Mt. Gox ändert seine Regeln: Wer dort ein Konto in Realwährungen wie US-Dollar oder Euro hält, muss künftig seine Identität verifizieren lassen. Vermutlich ist die Umstellung eine Reaktion auf das Vorgehen von US-Behörden gegen den Online-Zahlungsdienstleister Liberty Reserve.

Mt. Gox ist der weltgrößte Handelsplatz für die Kryptowährung Bitcoin. Der Dienst stellt damit vor allem eine Verbindung des Bitcoin-Systems mit anderen Währungen dar. Zuletzt geriet Mt. Gox unter Druck; die US-Regierung ließ ein Konto des Services beim Finanzdienstleister Dwolla sperren, Gründe gab die Behörde nicht an.

Neue Nutzer können sich laut Mt. Gox sich innerhalb von 24 bis 48 Stunden verifizieren lassen. Die Verifikation ist künftig zwingend notwendig für Auszahlungen von Konten bei Mt. Gox. Ein reines Bitcoin-Konto kann dort aber weiterhin ohne Verifikation benutzt werden.

Damit wird es für anonyme Nutzer von Bitcoin wohl in Zukunft deutlich schwerer, ihr digitales Geld in gewöhnliche Währungen umzutauschen.

Nur legale Geschäfte

Die Änderung erfolgte kurz nachdem US-Behörden zahlreiche Fälle von Geldwäsche beim Online-Zahlungsservices Liberty Reserve aufdeckten.

Mt. Gox erklärte, mit diesem Schritt solle sichergestellt werden, dass auf dem eigenen Service nur legale Geschäfte stattfinden. "Das schließt ein, dass wir mit strengen Anti-Geldwäsche-Regeln arbeiten und auch andere illegale Aktivitäten unterbinden."


TC 01. Jun 2013

gewaschen kriegt mans ja sooderso

Trockenobst 01. Jun 2013

Britisches Pfund oder Türkische Lira etwa: http://www.xe.com/currencycharts/?from=EUR&to...

ploedman 31. Mai 2013

wie Localbitcoins.com wo man per SEPA kaufen kann, zwar ist es nicht so sicher, aber...

androidfanboy1882 31. Mai 2013

Sobald aber Verdacht entsteht seitens Paypal fordern sie Scan von Ausweis und Rechnung...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Security-Berater im Kundenbereich (m/w)
    TÜV Informationstechnik GmbH, Essen
  2. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München
  3. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. SAP Anwendungsentwickler (m/w) HCM
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Top-Angebote
  1. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  2. Publisher-Sale bei EA
    (u. a. Star Wars Battlefront 29,99€, Battlefield 4 9,99€, Battlefield Hardline 9,99€)
  3. Logitech G710 Gaming Keyboard
    88,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis: 101,80€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deepmind

    Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten

  2. Virtual Reality

    Google soll neues Cardboard planen - ohne Pappe

  3. Maru

    Der Desktop-Modus für Android-Smartphones

  4. Respawn Entertainment

    Titanfall 2 kommt mit Kampagne und TV-Serie

  5. Autonomes Fahren

    Induktionsladung für Google-Autos geplant

  6. Verkauf

    iRobot will keine Militärroboter mehr bauen

  7. Reparaturprogramm

    Einige Mac Pro weisen Grafikfehler auf

  8. Captive Portals

    Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird

  9. Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

  10. Tuxedo Infinitybook

    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Re: "Sollte der Jet uns erreichen, wird das...

    Cane | 11:12

  2. Re: WLAN-Automat

    Prinzeumel | 11:08

  3. Re: Wo ist das Problem mit HTTPS?

    Prinzeumel | 11:07

  4. Re: Das Spiel finde ich ganz nett...

    kellemann | 11:04

  5. Re: Rechtstreueerklärung

    Prinzeumel | 11:01


  1. 11:12

  2. 11:09

  3. 10:50

  4. 10:19

  5. 07:44

  6. 07:26

  7. 07:16

  8. 07:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel