Anzeige
MQ-4C Triton: Schiffe erkennen und identifizieren
MQ-4C Triton: Schiffe erkennen und identifizieren (Bild: Northrop Grumman)

MQ-4C Triton Aufklärungsdrohne der US-Marine fliegt zum ersten Mal

Erfolgreicher Jungfernflug für die MQ-4C Triton: Knapp anderthalb Stunden hat der erste Flug der neuen Aufklärungsdrohne der US-Marine gedauert. Sie soll künftig für Langzeitaufklärungsflüge vor allem über dem Pazifik dienen.

Anzeige

Die US-Marine bekommt eine eigene Aufklärungsdrohne: Am 22. Mai 2013 ist die MQ-4C Triton erstmals geflogen. Gedacht ist sie für lange Aufklärungsflüge über dem Meer und der Küste.

Das unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) MQ-4C Triton ist von dem US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Northrop Grumman entwickelt worden. Es basiert auf der Global Hawk, die von der US-Luftwaffe eingesetzt wird. Allerdings wurden das Flugwerk und die Ausstattung für die Marine modifiziert. Unter anderem wurde das UAV mit einer Enteisungsanlage ausgestattet.

Die Drohne ist über 14 Meter lang und hat eine Spannweite von knapp 40 Metern - mehr als manches Passagierflugzeug, etwa als ein Airbus A320 oder eine Boeing 737. Angetrieben wird sie von einem Strahltriebwerk, das eine Höchstgeschwindigkeit von 331 Knoten, über 610 Kilometer pro Stunde, ermöglicht. Ihr maximales Startgewicht beträgt 14,6 Tonnen.

Aufklärungsdrohne

Die Triton ist eine reine Aufklärungsdrohne, die lange Missionen in großer Höhe durchführen soll. Sie kann bis zu 17.200 Metern weit aufsteigen und ohne aufzutanken über 15.000 Kilometer weit fliegen. Die maximale Einsatzdauer beträgt 28 Stunden. Die Drohne soll die bemannten Aufklärer vom Typ Boeing P-8 Poseidon unterstützen. Die Poseidon wird die veraltete Lockheed P-3 Orion ersetzen.

  • Die Drohne MQ-4C Triton von Northrop Grumman (Foto: Northrop Grumman)
  • Die US-Marine will die Triton als unbemannten Aufklärer einsetzen. (Foto: Northrop Grumman)
  • Sie kann bis zu 28 Stunden in der Luft bleiben und soll See- und Küstengebiete überwachen. (Foto: Northrop Grumman)
  • Der Erstflug der Drohne fand am 22. Mai 2013 statt.  (Foto: Northrop Grumman)
  • Triton basiert auf der Drohne Global Hawk, die für die US-Marine modifiziert wurde. (Foto: Northrop Grumman)
  •  
Die Drohne MQ-4C Triton von Northrop Grumman (Foto: Northrop Grumman)

Eine typische Mission für die Triton werde 24 Stunden dauern, erklärt die US-Marine. Dabei werde sie aus einer Höhe von 16.000 Metern das Meer sowie die angrenzenden Küsten überwachen. Das Gebiet, das sie dabei im Blick hat, ist etwa 3.700 Kilometer groß. Sie kann Schiffe ausmachen und identifizieren. Sie erkennt also nicht nur, ob es sich um einen Containerfrachter oder ein Kriegsschiff handelt, sondern kann anhand seiner Form feststellen, um welches Schiff es sich handelt. Eine Aufklärungsmission der Drohne wird weitgehend autonom ablaufen.

80 Minuten in der Luft

Der Jungfernflug dauerte nicht lange: 80 Minuten flog die Triton, die von Palmdale im US-Bundesstaat Kalifornien aus gestartet war. Sie stieg dabei bis auf etwa 6.100 Meter auf. In den kommenden Monaten will die US-Marine weitere Testflüge von Palmdale aus unternehmen, bevor sie die Drohne im Herbst zum Marinefliegerstützpunkt Patuxent River im US-Bundesstaat Maryland überführt, wo auch die X-47B stationiert ist.

Die Drohne soll von fünf US-Marine-Stützpunkten auf der ganzen Welt aus eingesetzt werden. Haupteinsatzgebiet wird der Pazifik sein. Insgesamt hat die US-Marine 68 Tritons bei Northrop Grumman bestellt.


eye home zur Startseite
dabbes 23. Mai 2013

und die Regierung hätte einen Skandal weniger. Wie konnten wir uns nur für einen...

gnom2 23. Mai 2013

In der Luftfahrt werden weltweit nicht SI-Einheiten verwendet. Hoehenangaben sind z.B...

Kommentieren



Anzeige

  1. GET ONE Program Management Office - Senior Quality Manager (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. Web Developer (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Das Verlieben habe er sich abgewöhnt

    Niaxa | 20:12

  2. Re: Ich hasse diese Stores

    Neuro-Chef | 20:12

  3. Re: Ich bin froh über jeden Blitzer

    kendon | 20:11

  4. Re: Bevor man einen Virus riskiert, oder sein USB...

    owmelaw | 20:11

  5. Ein Leben wie Sheldon Cooper?

    chromax | 20:09


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel