Abo
  • Services:
Anzeige
Die etwas irreführende Meldung des Fehlers bei Google
Die etwas irreführende Meldung des Fehlers bei Google (Bild: Google, Screenshot: Golem.de)

Mozilla und Google: Probleme bei HTTP/2-Interoperabilität

Google testet HTTP/2 bei seinen Login-Servern und Firefox-Nightly und -Beta-Tester können sich nicht mehr anmelden. Schuld sei eine fehlerhafte Implementierung von Google, schreibt ein Mozilla-Entwickler.

Anzeige

Tester der Nightly- und anderer Vorabversionen des Browsers Firefox können sich seit etwa einer Woche nicht mehr bei Google-Diensten anmelden. Google selbst weist auf möglicherweise deaktivierte Cookies im Browser des Benutzers hin, entsprechend häufen sich die Fehlermeldungen bei Mozilla. Es liege aber an einer fehlerhaften HTTP/2-Implementierung von Google, schreibt der Curl-Entwickler und Mozilla-Angestellte Daniel Stenberg in seinem Blog.

Google habe am frühen Morgen des vergangenen Mittwoch damit begonnen, eine Implementierung des aktuellen 14. Entwurfs des Protokolls auf seinen Login-Servern einzusetzen und dort zu testen. Nur stimme diese Server-Implementierung mit keiner der existierenden Client-Implementierungen überein. Da Mozilla aber den Protokollentwurf standardmäßig in seinen Test-Versionen des Browsers einsetzt, tritt der Fehler bei einer vergleichsweise großen Anzahl an Nutzern auf. Nutzer von Google Chrome scheinen von diesem Fehler nicht betroffen zu sein.

In einem kurzen Test trat der Fehler bei uns ebenfalls auf. Dass es sich tatsächlich um einen Fehler bei HTTP/2 handelt, lässt sich einfach feststellen. Wird die Option network.http.spdy.enabled.http2draft im Firefox deaktiviert, klappt der Login reibungslos. Stenberg vermutet, dass Google einen fehlerhaften Umgang mit den Cookies in seiner Implementierung verwendet, die wohl ein Überrest aus der vorhergehenden Version des Entwurfes sei.

Bis der Fehler behoben ist, empfiehlt Stenberg HTTP/2 vorübergehend abzuschalten, um sich wie gewohnt anmelden zu können. Zwar ist die HTTP/2-Spezifikation offiziell noch in Entwicklung, das zuständige Gremium bei der IETF hat aber die letzte Phase für mögliche Veränderungen begonnen. Das Protokoll könnte also noch in diesem Jahr final verabschiedet werden.


eye home zur Startseite
Hello_World 07. Sep 2014

So what? golem richtet sich ja auch nicht (nur) an Endanwender.

Casandro 03. Sep 2014

Die Vorschläge scheinen nur Nachteile, aber keine Vorteile zu haben. Und die Nachteile...

Seitan-Sushi-Fan 02. Sep 2014

Ist eh besser für den Datenschutz.

zweiohrmensch 02. Sep 2014

Lies einfach Bug 1059074 in Mozillas Bugtracker. Wenn ich etwas schreibe, dann stimmt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Universität zu Köln RRZK, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 54,85€
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: Lösung für Firefox

    Vanger | 20:42

  2. Ach Golem-Team - sagt doch bitte gleich welche...

    Golressy | 20:42

  3. Re: kennt wer alternativen?

    amagol | 20:42

  4. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Oktavian | 20:39

  5. Re: 22.000

    ArcherV | 20:37


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel