Mozilla: Firefox bleibt dem iPad fern
Mozilla: Keine Pläne für einen iOS-Browser (Bild: Mozilla)

Mozilla Firefox bleibt dem iPad fern

Mozilla hat derzeit kein Interesse daran, einen Browser für iOS-Geräte zu entwickeln. Grund ist laut Mozilla, dass Apple die Nutzung eigener Rendering-Engines untersagt.

Anzeige

Der Browser Firefox kommt auf absehbare Zeit nicht aufs iPad zurück. Das hat Mozillas Produktchef Jay Sullivan in einer Diskussionsrunde bei der Konferenz South By Southwest (SXSW) betont. Thema der Runde war der Kampf um die Vorherrschaft bei den mobilen Browsern.

Mozilla arbeite derzeit nicht an einer Firefox-Version für iOS, erklärte Sullivan, und eine solche sei auch nicht geplant. Mozilla hatte seinen iOS-Browser Firefox Home im September 2012 aus dem App Store genommen.

Rendering-Engine

Apple besteht darauf, dass alle Browser Apples Komponente UIWebview zum Rendern von Websites nutzen. Mozilla hingegen möchte die eigenen Engines für das Rendering und für Javascript nutzen. Ohne sie sei es nicht möglich, einen Browser für Apples Mobilgeräte zu entwickeln, der den eigenen Vorstellungen entspreche, sagte Sullivan dem US-Nachrichtenangebot Cnet.

Die SXSW findet derzeit in Austin im US-Bundesstaat Texas statt. Bei der Konferenz ging es ursprünglich um Musik und Film. In den vergangenen Jahren sind kontinuierlich immer mehr IT-Themen hinzugekommen.


Netspy 11. Mär 2013

Der Grund ist doch relativ einfach: Durch einen JIT-Kompiler wird während der Laufzeit...

oBsRVr666 11. Mär 2013

+1 Gefällt mir auch nicht so gut, aber FF auch nicht. Opera ist mein Lieblingsbrowser...

Anonymer Nutzer 11. Mär 2013

Muss Abseus da leider recht geben. Ich habe Chrom und FF installiert. EGAL in welcher...

Arcardy 11. Mär 2013

Nein Firefox auf meinem Xperia Mini pro ist der beste Browser abgesehen vom stock Browser

Arcardy 11. Mär 2013

Ihr seit voll die Doofidoofmanns ich will Firefox auch auf dem iPad, ladet es doch im...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Software (m/w)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  2. IT Prozess- und Projektmanager/in
    Robert Bosch GmbH, Willershausen
  3. Project Manager als Rollout-Koordinator (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Software Ingenieur (m/w) für mobile Systeme
    Stadtwerke München GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab

  2. 3D-Druck

    Mikroskop fürs Smartphone zum Selbstdrucken

  3. Onlinebestellung

    Media Markt eröffnet ersten Drive-in

  4. Clang

    Kickstarter-Spiel von Neal Stephenson gescheitert

  5. Microsoft Office

    Nächstes Office wieder mit interaktivem Assistenten

  6. Shinra

    Square Enix will Spiele streamen

  7. Leicht zu reparieren

    iFixit zerlegt das iPhone 6 Plus und ist angetan

  8. Bleep und Ricochet

    Chatten ohne Metadaten

  9. Potenzielles Sicherheitsproblem

    iOS-8-Tastaturen wollen mithören

  10. Concur

    SAP zahlt 6,5 Milliarden Euro für Zukauf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

Galaxy Note Edge im Hands On: Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
Galaxy Note Edge im Hands On
Das erste Smartphone mit sinnvoll gebogenem Display
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Interview mit John Carmack "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  3. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone

    •  / 
    Zum Artikel