Abo
  • Services:
Anzeige
Firefox Hello kann nun auch Textnachrichten verschicken.
Firefox Hello kann nun auch Textnachrichten verschicken. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

Mozilla: Firefox 41 bringt leichte Verbesserungen bei Addons und Chat

Firefox Hello kann nun auch Textnachrichten verschicken.
Firefox Hello kann nun auch Textnachrichten verschicken. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

Wieder verschiebt Mozilla einige wichtige Neuerungen in Firefox, weshalb die Änderungen in der nun verfügbaren Version 41 eher klein sind. Es gibt einen Textchat sowie verbesserte Speichernutzung für Addons. Ein potentielles Angriffsziel für Erweiterungen haben die Entwickler entfernt.

Anzeige

Mozilla fügt dem in den Firefox-Browser eingebauten Echtzeitchat Hello eigentlich mit jeder Veröffentlichung neue Funktionen hinzu. So auch in der nun verfügbaren Version 41, welche statt der üblichen Audio- und Videokommunikation auch das Versenden einfacher Textnachrichten ermöglicht.

Somit bietet Hello künftig die grundsätzlichen Funktionen, die von einem modernen Chatprogramm erwartet werden können. Zusätzlich dazu forciert der Browser die Verwendung von Perfect Forward Secrecy (PFS) für sämtliche Anwendungen, die WebRTC verwenden. Damit sollten die über den Browser geführten Gespräche vergleichsweise gut abgesichert sein.

Addons weiter ohne verpflichtende Signatur

Anders als ursprünglich geplant sperrt Firefox 41 Erweiterungen ohne Signatur doch nicht automatisch, sondern warnt wie in Version 40 lediglich vor deren Nutzung. Wegen der vielen Einträge im Bugtracker von Mozilla hatte sich das Projekt dazu entschieden, die verpflichtende Signierung der Addons zu verschieben. Nach derzeitiger Planung sollten Entwickler ihre Addons aber bis spätestens Mitte Dezember signieren lassen.

Deutlich reduziert haben die Firefox-Entwickler den Speicherbedarf für Nutzer des Werbeblocker ABP. Aufgrund verschiedener Details von ABP selbst sowie der spezifischen Umsetzung einiger Webseiten konnte es bei der Verwendung des Addons in extremen Beispielen zu einem erhöhten Speicherbedarf von mehr als einem 1 GByte kommen. Mit Firefox 41 soll dieses Verhalten überwunden worden sein.

Vor allem um die Sicherheit der Nutzer zu erhöhen, ist Addon-Entwicklern nun auch die Nutzung der XPCOM-Schnittstelle für Binärbestandteile verboten. XPCOM wird nur noch intern genutzt. Ein Ersatz für die Erweiterungen steht im Addon-SDK bereit.

Kleinigkeiten und Entwickler-APIs

Nutzer können darüber hinaus in der aktuellen Version 41 Profilbilder für ihre Firefox-Accounts nutzen. Verbessert haben die Entwickler auch die Verwendung von Eingabemethoden für Sprachen mit Schriftzeichen unter Windows. Hierfür wird nun das Text Services Framework eingesetzt.

Webentwickler können die Schnittstellen Messageport und -Channel des Channeling-APIs benutzen, so dass zwei unabhängige Skripte desselben Dokuments miteinander kommunizieren können. Dank des Cache-APIs können benannte Cache-Speicher durchsucht werden.

Weitere Einzelheiten zu Firefox 41 finden sich in den Release-Notes.


eye home zur Startseite
ipsy 26. Sep 2015

Du schreibst: "Ja, ich will einen schlanken Browser." Genau darum geht es doch. Einen...

Johnny Cache 23. Sep 2015

Es ist schon bezeichnend zu sehen wie sehr sie ihr (ehemaliges) Projekt Thunderbird so...

quadronom 23. Sep 2015

Das wichtigste ist, dass es 64-bit Programme auch sehr viel sicherer sind. Lang und breit...

yoyoyo 23. Sep 2015

Was sagt sie uns? Mozilla hat alle Ziele offenbar erreicht und sollte der Weisheit...

bofhl 23. Sep 2015

... und es nicht möglich ist weitere Addon-Repositories als "sichere Bezugsorte" einzutragen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: 100 Euro mehr investierten und gleich zur...

    Der Spatz | 20:36

  2. Re: Abfrage der Umsätze der vergangen 30 Tage...

    robinx999 | 20:36

  3. Re: Port umlenken

    hle.ogr | 20:32

  4. Re: Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen...

    burzum | 20:31

  5. Re: Äußerst fragewürdiger Einfluss

    gigman | 20:24


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel