Mozilla: Firefox 12 mit stillen Updates veröffentlicht
Neuer Updatedienst kümmert sich im Hintergrund um Aktualisierungen. (Bild: Mozilla)

Mozilla Firefox 12 mit stillen Updates veröffentlicht

Firefox 12 ist fertig. Wichtigste Neuerung in Mozillas neuem Browser ist die überarbeitete Updatefunktion, die Nutzer bei Aktualisierungen nicht länger behelligt.

Anzeige

Firefox kann ab der Version 12 unter Windows Updates im Stillen durchführen, so dass Anwender von den Aktualisierungen fast nichts merken. Dazu hat Mozilla einen Dienst implementiert, der künftig keine UAC-Abfragen benötigt. Auch das Präsentieren von neuen Funktionen der Aktualisierung wird künftig wegfallen.

So muss der neue Updatedienst nur noch einmalig bei der Einrichtung vom Anwender per UAC-Abfrage bestätigt werden. Aktualisierungen werden dann im Hintergrund geladen und zügig eingerichtet. Damit wird das Dialogfeld mit dem Hinweis, dass Updates eingespielt werden, überflüssig. Außerdem wird der Anwender erst nach 24 Stunden auf einen nötigen Neustart des Browsers hingewiesen. Denn 99 Prozent der Benutzer starten ihren Rechner und damit den Browser innerhalb von 12 Stunden sowieso neu, wie eine Studie ergeben hat.

Erweiterungen werden schon seit Firefox 11 standardmäßig als kompatibel betrachtet, auch wenn sie nicht explizit als solches markiert sind, denn sie funktionieren in aller Regel auch mit neuen Firefox-Versionen. Das war eine wichtige Voraussetzung für die Einführung der stillen Updates.

Mozillas neuer Updatedienst kümmert sich um alle vier Veröffentlichungskanäle von Firefox: Nightly Builds, Aurora, Beta und die stabile Firefox-Version. Sie können auch weiterhin parallel genutzt werden. Auch um die Updates für Thunderbird, Seamonkey und Songbird soll sich der Dienst künftig kümmern.

Werden URLs in den Downloadmanager kopiert, lädt Firefox 12 die entsprechenden Dateien automatisch herunter, und wird eine Website durchsucht, zeigt die neue Version die Fundstellen in der Mitte des Browserfensters.

HTML5

Die Schaltflächen der HTML5-Video- und -Audio-Elemente wurden überarbeitet und sind in der neuen Version schlanker. Zudem sollen sie im Vollbildmodus besser funktionieren. In Sachen CSS wurden die Eigenschaften Column-Fill und Text-Align-Last implementiert.

Verbesserte Entwicklerwerkzeuge

Die in Firefox integrierten Entwicklerwerkzeuge wurden wieder einmal überarbeitet und um neue Funktionen erweitert. Im Editor Scratchpad wurde eine Suchfunktion implementiert und es lässt sich zu angegebenen Stellen im Code springen. In Web Console werden Fehler und Nachrichten angezeigt, die vor dem Öffnen der Protokollanwendung aufgezeichnet wurden. Die Werkzeuge Style Editor, Page Inspector, Style Inspector, HTML View und Page Inspector 3D View erhielten ebenfalls Optimierungen.

Firefox 12 steht ab sofort unter mozilla.org/firefox für Windows, Mac OS X und Linux offiziell zum Download bereit.


redbullface 27. Apr 2012

Ich warte grundsätzlich immer ab, bis das System voll runter gefahren ist. Dann schalte...

Till Eulenspiegel 26. Apr 2012

btw: selber kompilieren ist auch möglich (64 bit) falls man scharf drauf ist es mal...

Martin F. 25. Apr 2012

Genauso wie die normalen Versionen? :-) Nur seltener.

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel