Mozilla-Browser: Entwicklung von 64-Bit-Firefox für Windows eingestellt
Firefox 17 schützt den Anwender vor unsicheren Plugins. (Bild: Mozilla)

Mozilla-Browser Entwicklung von 64-Bit-Firefox für Windows eingestellt

Die 64-Bit-Version des Browsers Firefox für Windows wird nicht weiterentwickelt. Die Programmierer haben sich für den Stopp entschieden, weil es zu viele Probleme mit Plugins gibt.

Anzeige

Bereits vor einigen Tagen hat Entwicklungschef Brian Smedberg in einer Mailingliste des Mozilla-Projekts vorgeschlagen, die 64-Bit-Version von Firefox für Windows nicht weiterzuentwickeln. Daraus ergab sich eine lebhafte Diskussion, an deren Ende die Entwickler diesem Vorschlag folgten.

Smedberg nannte als Hauptgrund für die Entscheidung, dass es zu viele Probleme mit Plugins gebe. Diese müssten, um auch in der 64-Bit-Version des Browsers zu laufen, ebenfalls in 64-Bit-Form vorliegen. Da Firefox noch immer eine Single-Process-Anwendung sei, könnten die Plugins auch nicht außerhalb des Kontextes des Browsers laufen.

Auf mehrere Prozesse umzusteigen, sei aber auch keine Lösung, denn das würde die Inkompatibilität mit vielen Addons bedeuten. Dass der Browser irgendwann, wie das zum Beispiel bei Googles Chrome der Fall ist, in Prozesse aufgeteilt werden muss, war aber auch Konsens in der Diskussion. Dann könnte beispielsweise jedes Fenster des Browsers in einem eigenen Prozess ausgeführt werden, der selbst bei weiterhin verwendetem 32-Bit-Code jeweils 2 GByte Hauptspeicher belegen könnte. Denn das ist die größte Beschränkung von 32-Bit-Anwendungen unter Windows: Mehr als 2 GByte sind nicht möglich.

Dabei hilft auch ein 64-Bit-Windows nicht: Immerhin können darunter aber auch 32-Bit-Anwendungen problemlos ausgeführt werden. Daher rät Mozilla zur Verwendung der weiterhin aktualisierten 32-Bit-Version von Firefox.

Nach Bekanntgabe der Entscheidung forderte Brian Smedberg auf Bugzilla das Ende der sogenannten "Nightly Builds", was wiederum Diskussionen auslöste. Die hielt der Entwicklungschef von Mozilla aber für unnötig, weil das vorläufige Ende der 64-Bit-Version schon beschlossen sei. Bei realistischer Betrachtung war das aber nicht überraschend, denn eine offizielle, als stabil bezeichnete Version eines 64-Bit-Firefox für Windows gab es nie, nur die für Entwickler und Tester gedachten Builds.


posix 27. Nov 2012

Wayne? Es ist nicht interessant was bei einem User wie dir los ist, Tatsache ist überall...

redbullface 26. Nov 2012

JavaScript wird auch vom Browser gerendert und CSS muss zusätzlich zu HTML ausgewertet...

honk 26. Nov 2012

Verstehe ich auch nicht. Ich nutze FF unter Linux jetzt schon seit Jahren in der 64 bit...

jpuhr 26. Nov 2012

Definitiv. Hab letztens auch mal irgendwo (IX???) gelesen, dass es für die Oracle...

Vradash 26. Nov 2012

Auch hier ein Nutzer seit Version 2. :) An sich finde ich ihn nicht so schlecht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  2. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  3. Data Configuration Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Entwicklungsingenieur Ethernet-Kommunikation (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  2. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden

  3. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  4. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  5. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  6. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  7. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  8. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  9. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  10. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel