Abo
  • Services:
Anzeige
Unreal-Demo in der 64-Bit-Variante des Firefox unter Windows.
Unreal-Demo in der 64-Bit-Variante des Firefox unter Windows. (Bild: Mozilla - CC-BY-SA 3.0)

Mozilla-Browser: 64-Bit-Firefox ist bereit für Alpha-Tests

Die aktuelle Developer Edition enthält eine 64-Bit-Version von Firefox für Windows. Zudem ermöglicht WebRTC mehrere Streams und nutzt Perfect-Forward-Secrecy. Final soll die Version Mitte Mai erscheinen.

Anzeige

Etwas später als noch im Herbst geplant, verlässt die 64-Bit-Version des Mozilla-Browsers für Windows den sogenannten Nightly-Channel. Mit der nun veröffentlichten Developer Edition von Firefox 38, vormals Aurora, können Interessierte die Vorteile der größeren Wortbreite auch auf dem Betriebssystem von Microsoft testen. Unter Mac OS X und Linux-Distributionen sind 64-Bit-Builds seit einigen Jahren verfügbar. Die Entwicklung unter Windows ist im November 2012 vorübergehend eingestellt und nach Protesten von Nutzern wieder aufgenommen worden.

Vorteilhaft ist die 64-Bit-Variante vor allem für sehr große Webanwendungen wie etwa Spiele, die zum Beispiel mit der Unreal Engine, Emscripten und asm.js leicht im Web umgesetzt werden können. Mozilla empfiehlt für diese Techniken einen bis zu 2 GByte großen Heap-Speicher, der dank der 64 Bit damit viermal so groß ist wie bei der 32-Bit-Variante.

Durch den Zugriff auf neue Register und Hardware-Befehle soll die Ausführung von Javascript-Code zudem beschleunigt werden. Für derartigen Code kann laut Mozilla wegen des vergrößerten Adressraums auch den Speicherschutz der Hardware verwenden und auf eigene Überprüfungen verzichten. Das verbessere den Datendurchsatz deutlich, sagt Mozilla. Außerdem werde die Effektivität von ASLR durch 64 Bit erhöht.

WebRTC mit PFS und vielen Streams

Weitere Neuerungen der Alpha betreffen unter anderem WebRTC, das für Videochats genutzt werden kann. So lassen sich nun mehrere Medien-Streams zu einer laufenden Peer-to-Peer-Verbindung hinzufügen. Audio- und Webcam-Streams sowie etwa ein Screen-Sharing können so unabhängig voneinander behandelt werden.

Möglich wird die Veränderung der Streams durch das Neuaushandeln einer laufenden Sitzung. Bisher musste die Sitzung dafür neu gestartet werden. Wie in einem Entwurf von der IETF empfohlen, verwendet Firefox in der Alpha-Version Perfect-Forward-Secrecy (PFS) für WebRTC. Da einige Server dies noch nicht unterstützen, weist Mozilla eindringlich auf ein Update der eingesetzten Technik hin.

In den Release Notes sind weitere Details der nun veröffentlichten Alpha von Firefox 38 zusammengefasst. Final erscheinen soll die Version am 12. Mai, was wahrscheinlich auch für die 64-Bit-Builds für Windows gilt. Für Tests empfiehlt Mozilla noch die Deinstallation der 32-Bit-Variante. Für saubere Updates will das Team in den kommenden Wochen noch sorgen. Die Developer Edition von Firefox 38 steht zum Download bereit.


eye home zur Startseite
ragnarok 04. Mär 2015

Firefox (32 Bit) scheint eigentlich recht moderat, was die Speicherbeanspruchung angeht...

EvilSheep 03. Mär 2015

Zumindest mit der Version a2 is ein Parallelbetrieb (problemlos) möglich. Bisher völlig...

Rulf 03. Mär 2015

fürs normale surfen ist das vollkommen egal...interessant wird's aber bei...

Rulf 03. Mär 2015

werde das mal testen...mit dem forum hast du recht...und was die aktualität betrifft...

GrenSo 03. Mär 2015

Ich liebäugle im Moment auch sehr sehr stark mit Vivaldi als neuen Browser aber bis der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  2. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  3. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  4. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  5. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  6. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  7. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  8. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  9. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  10. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Transfeindlichkeit hier im Forum

    frostbitten king | 17:51

  2. Re: Gender-Debatten bitte hier rein #DerMüllThread

    frostbitten king | 17:50

  3. Guter Joke kwt

    css_profit | 17:48

  4. Wrum sind Android Updates eigentlich so Kompliziert?

    Drag_and_Drop | 17:46

  5. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    css_profit | 17:44


  1. 17:51

  2. 16:55

  3. 16:19

  4. 15:57

  5. 15:31

  6. 15:21

  7. 15:02

  8. 14:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel