Motorola Razr HD: Android-4-Smartphone mit 4,7-Zoll-Display und Dual-Band-WLAN
Razr HD (Bild: Motorola)

Motorola Razr HD Android-4-Smartphone mit 4,7-Zoll-Display und Dual-Band-WLAN

Motorola hat das Razr HD für den deutschen Markt angekündigt. Es hat einen 4,7 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen, Dual-Band-WLAN, Bluetooth 4.0 und einen 1,5-GHz-Prozessor. Motorola verspricht eine lange Akkulaufzeit.

Anzeige

Erstmals vorgestellt wurde das Razr HD Anfang September 2012 in den USA, das dort Droid Razr HD heißt. Nun steht fest, dass es schon bald nach Deutschland kommt. Das Razr HD hat einen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 4,7 Zoll und einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Gorilla-Glas soll das Display vor Beschädigungen schützen.

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Foto-LED auf der Rückseite und für Videotelefonate steht auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
  • Razr HD (Quelle: Motorola)
Razr HD (Quelle: Motorola)

Im Razr HD befindet sich ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Der RAM-Bereich ist 1 GByte groß und der interne Flash-Speicher fasst 16 GByte, von dem 11 GByte für den Anwender zur Verfügung stehen. Weitere Daten können auf einer Micro-SD-Karte abgelegt werden, die maximal 32 GByte groß sein darf.

Dual-Band-WLAN, aber kein LTE in Deutschland

Das Mobiltelefon arbeitet in den vier UMTS-Frequenzen 850 MHz, 900 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz und in allen GSM-Netzen. HSPA erreicht im Download bis zu 14,4 MBit/s und im Upload maximal 5,67 MBit/s. Ansonsten stehen GPRS und EDGE zur Verfügung. In den USA gibt es das Mobiltelefon auch mit LTE-Technik, es wurde aber für Deutschland nicht angekündigt. Zu den weiteren Drahtlostechniken zählen Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0.

Ein GPS-Empfänger mit digitalem Kompass, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und DLNA-Unterstützung sind vorhanden. Das Razr HD wird noch mit Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Wann ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean kommt, ist nicht bekannt. Zumindest für das US-Gerät ist ein Jelly-Bean-Update angekündigt, so dass es dann auch für Deutschland kommen sollte.

Bei Maßen von 131,9 x 67,9 x 8,4 mm wiegt das Razr HD 146 Gramm. Es steckt in einem kevlarverstärkten und wasserabweisenden Gehäuse. Im GSM-Betrieb wird eine Sprechzeit von 16 Stunden mit einer Akkuladung versprochen. Zur Sprechzeit im UMTS-Betrieb gibt Motorola keine Auskünfte. Die Bereitschaftszeit wird mit gerade mal 10 Tagen im GSM-Betrieb angegeben.

Razr HD gibt es nur bei O2

Das Razr HD von Motorola wird im Oktober 2012 auf den deutschen Markt kommen, aber dann ausschließlich beim Netzbetreiber O2 zu haben sein. Ohne Vertrag wird das Android-Smartphone bei O2 dann 550 Euro kosten.

Nachtrag vom 17. September 2012, 10:26 Uhr

Motorola wird das Razr HD doch mit LTE-Technik nach Deutschland bringen. Außerdem wurde der Verkaufspreis um 20 Euro erhöht und soll nun 570 Euro betragen. Mehr dazu in dem aktuellen Bericht.


Himmerlarschund... 17. Sep 2012

Und da gibt es ja auch keinerlei Parallelen... Denn wenn der Prozessor zu schnell ist...

keiner 16. Sep 2012

http://fs01.androidpit.info/userfiles/2692059/image/Blog/applegetsschooled.png Kommenden...

oSu. 16. Sep 2012

Wie kann sich das Gerät auf iPhone Niveau bewegen, wenn das iPhone keine Tastatur besitzt?

oSu. 15. Sep 2012

Was ist denn schwach gegenüber einem S3? Bei den heute erreichten Akkulaufzeiten der...

anonfag 14. Sep 2012

Es freut mich das zu hören. Ein Grund mehr für das Ding.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Softwareentwickler - Pricing (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Senior Softwareentwickler - Generalist (m/w)
    Institut des Bewertungsausschusses, Berlin
  3. Senior Betriebs-System Engineer (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  4. Berater für High Performance Computing (m/w)
    GNS Systems GmbH, Wolfsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Asterion LPI 910-4

    Lamborghini stellt ersten Hybridsportwagen vor

  2. Auftragsfertiger

    Samsung produziert die nächste Generation der iPhone-Chips

  3. FAA

    WLAN im Flugzeug kann Displays des Piloten abschalten

  4. Ericsson

    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

  5. Grafikschnittstelle

    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

  6. Alternative zu Android Wear

    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

  7. Robotik

    Schlangenroboter läuft mit Kopf und Schwanz

  8. Linux-DRI

    Chromium-Sandbox kann Grafiktreiber-Abstürze verursachen

  9. Test Sherlock Holmes

    Ein Meisterdetektiv sieht alles

  10. Kingdom Come Deliverance

    Mittelalter-Alpha startet Ende Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

    •  / 
    Zum Artikel