Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Moto X kann jetzt über den Moto Maker bestellt werden.
Das neue Moto X kann jetzt über den Moto Maker bestellt werden. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Motorola: Neues Moto X jetzt über Moto Maker bestellbar

Das neue Moto X kann jetzt im Moto Maker nicht mehr nur konfiguriert, sondern auch bestellt werden. Zur Auswahl stehen neben der Standardrückseite aus Kunststoff auch verschiedene Holz-Finishes und Rückseiten aus echtem Leder.

Anzeige

Das während der Ifa 2014 vorgestellte neue Moto X kann ab sofort über Motorolas Konfigurationsinternetseite Moto Maker konfiguriert und bestellt werden. Das Design des Smartphones kann bereits seit einigen Tagen über den Moto Maker gewählt werden, bestellbar war es bisher allerdings nicht. Die jetzige Verfügbarkeit hat ein Leser von Caschys Blog entdeckt.

Mit Moto Maker kann das Moto X nicht nur in weißem und schwarzem Kunststoff sowie einer Bambusrückseite gekauft werden, sondern auch mit Rückseiten aus anderen Holzvarianten, farbigen Kunststoffen oder Leder. Dabei handelt es sich um echtes Leder, das sich in unserem ersten Hands on des Moto X sehr weich und edel anfühlte.

  • Das neue Moto X von Motorola (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Bereits in der Standardversion ist das Moto X mit einer Bambusrückseite erhältlich. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Kamera hat jetzt 13 Megapixel und einen Ringblitz, der Prozessor ist ein Snapdragon 801 mit 2,5 GHz. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Wie sein Vorgänger liegt das neue Moto X aufgrund der geschwungenen Rückseite gut in der Hand. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Das neue Moto X von Motorola (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Für die Vorderseite stehen weiterhin nur die Farben Schwarz und Weiß zur Verfügung. Mit dem Moto Maker können aber auch beim Moto X Details wie die Lautsprecherabdeckungen und der Ring um das Motorola-Logo auf der Rückseite farblich konfiguriert werden.

Auch eine Gravur kann wieder hinzugefügt werden. Hier filtert Motorola wie bisher bestimmte Wörter heraus - "Apple" hat in unserem Versuch geklappt, eine Reihe gängiger, an dieser Stelle nicht wiederholbarer Schimpfwörter hingegen nicht.

32 GByte für 50 Euro mehr

Für 50 Euro Aufpreis ist das Moto X über den Moto Maker auch mit 32 GByte Flash-Speicher erhältlich. Die Standardversion des Smartphones hat 16 GByte Speicher, anders ist das Gerät auch nicht im normalen Handel erhältlich.

Mit farbiger Kunststoffrückseite ist das neue Moto X im Moto Maker für 530 Euro erhältlich, mit 32 GByte Speicher entsprechend für 580 Euro. Für die Lederrückseite werden zusätzlich 20 Euro Aufpreis fällig, ebenso für eine Holzrückseite.


eye home zur Startseite
Dwalinn 23. Sep 2014

Aber wo er recht hat.... für ein Motorola würde ich heute nicht mehr so viel Geld...

Anonymer Nutzer 23. Sep 2014

Bist du dir eigentlich darüber bewusst das für das Moto X bisher nur ein einziges Update...

jayjay 22. Sep 2014

... ich hätte gerne einen größeren Akku, dafür darfs auch dicker sein... keine Option...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Invenimus Personalberatung GmbH, Großraum Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 6,49€
  3. (-75%) 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: SteamMover

    SirFartALot | 13:26

  2. Re: Ärger mit dem Zoll...

    tritratrulala | 13:26

  3. Re: Vernunft und Weitsicht

    zampata | 13:25

  4. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    spies | 13:25

  5. Re: Recherche? - Nein Danke

    HiddenX | 13:23


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel