Abo
  • Services:
Anzeige
Moto X darf nicht mit beliebigem Text graviert werden.
Moto X darf nicht mit beliebigem Text graviert werden. (Bild: Motorola)

Motorola Moto X Wortfilter verbietet Gravur mehrerer Markennamen

Motorola verwendet einen Wortfilter, damit bestimmte Markennamen nicht auf das Moto-X-Gehäuse graviert werden. Apple, Google und Samsung sind verboten, Facebook, iPhone und OS X sind hingegen möglich. Sätze mit dem Wort Apple lassen sich auch nicht gravieren.

Anzeige

In den USA können sich Käufer eines Moto X das Android-Smartphone von Motorola gravieren lassen. Wie The Verge berichtet, nutzt Motorola einen Wortfilter, so dass sich etliche Begriffe nicht auf das Gehäuse schreiben lassen. Neben Schimpfwörtern und vulgären Begriffen sind es auch bekannte Markennamen, die der Wortfilter nicht durchlässt.

Bekannt ist derzeit, dass sich unter anderem die Firmennamen Apple, Google und Samsung nicht auf das Moto-X-Gehäuse gravieren lassen. Vor allem die Sperrung von Google ist erstaunlich, ist doch Motorola ein Tochterunternehmen des Internetkonzerns. Sogar der Begriff Droid ist nicht erlaubt, der in den USA für Motorola-Geräte verwendet wird, die vom US-Mobilfunknetzbetreiber Verizon vermarktet werden. Der Filter sorgt dafür, dass sich nicht einmal Sätze mit dem Wort Apple auf das Gerät gravieren lassen. Das gilt auch für Sprichwörter, in denen der Begriff Apple auftaucht.

Sorgt sich Motorola vor Klagen?

Es wird vermutet, dass Motorola hier übervorsichtig ist und Angst vor Klagen wegen Markenrechtsverletzungen hat. Dabei arbeitet dieser Filter aber wohl lückenhaft, denn eine Gravur mit der Bezeichnung Facebook oder iPhone beanstandet Motorola nicht. Auch die Begriffe OS X oder WebOS seien möglich, heißt es laut The Verge. OS X bezeichnet Apples Betriebssystem und WebOS ist das von Palm entwickelte Mobilbetriebssystem.

Motorola selbst hat keine Stellungnahme dazu abgegeben, aus welchen Gründen es den Wortfilter gibt. Es ist laut The Verge eher unwahrscheinlich, dass ein Unternehmen gezielt einzelne Kunden eines Geräts verklagt, weil sich darauf ein Name befindet, der die Markenrechte der Firma verletzt. Es wird darauf verwiesen, dass auch Apple für einige iPod-Modelle eine Gravurfunktion angeboten hatte, ohne dass ein solcher Wortfilter aktiviert wurde. Und es ist kein Fall bekannt, dass ein iPod-Besitzer deswegen verklagt wurde.

Das Moto X kann Ende dieser Woche in den USA mit einer Gravur bestellt werden. US-Medien hatten wohl vorab die Möglichkeit, die Gravurbestellfunktion auszuprobieren.

Nachtrag vom 20. August 2013, 8:09 Uhr

Motorola wird die Gravurfunktion für das Moto X doch nicht Ende dieser Woche anbieten,wie Androidcentral mit Verweis auf den Hersteller berichtet. Einen Grund für die Verzögerung hat Motorola nicht genannt. Es ist auch nicht bekannt, ab wann Kunden die Gravurfunktion nutzen können.

Nachtrag vom 20. August 2013, 13:25 Uhr

Motorola begründete The Verge die verzögerte Bereitstellung der Gravurfunktion mit Qualitätsproblemen. Das Unternehmen hofft, die Probleme bald in den Griff zu bekommen.


eye home zur Startseite
pedrinho 20. Aug 2013

der neue trick der NSA, du bist nicht mehr eigentuemer, nur noch besitzer mit...

abzhibilt 20. Aug 2013

nein das war nicht rassistisch. Ich ging davon aus das "Bad Motherfucker" ein Pulp...

rj.45 20. Aug 2013

Bei google wuerde ich fast davon ausgehen, dass es eher gefoerdert wird...

Keridalspidialose 19. Aug 2013

Hehe.

High_Nibble 19. Aug 2013

... oder einfach kyrillisch "Arr" und lateinisch "le"



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Mülheim an der Ruhr, Aachen, Darmstadt, Münster
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Daimler AG, Kirchheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Weil Datenschutz in Frankreich so gro...

    Ach | 01:10

  2. Re: Wie lange ist die Laufzeit einer Testversion...

    lahmbi5678 | 00:30

  3. Re: @Bitmanagement Software GmbH

    igor37 | 00:25

  4. Re: Ich versuche mir gerade vorzustellen, was mit...

    lahmbi5678 | 00:23

  5. Re: Exportlizenz

    Moe479 | 23.07. 23:46


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel