Abo
  • Services:
Anzeige
Das Moto G kommt bald als LTE-Version nach Deutschland.
Das Moto G kommt bald als LTE-Version nach Deutschland. (Bild: Motorola)

Motorola: Moto G mit LTE ab dem 21. Juli erhältlich

Motorola will das Moto G mit LTE-Unterstützung ab dem 21. Juli 2014 großflächig in den deutschen Handel bringen. Der Preis liegt im Onlinehandel bei 200 Euro, dort kann das Gerät bereits vorbestellt werden.

Anzeige

Das Einsteigersmartphone Moto G von Motorola soll ab dem 21. Juli 2014 bei zahlreichen deutschen Online- und Einzelhändlern in einer LTE-Variante erhältlich sein. Dies teilt der Hersteller auf Facebook mit. Das bisherige Modell unterstützt lediglich Quad-Band-GSM und UMTS.

Einige der LTE-Modelle wurden in den vergangenen Tagen bereits im deutschen Onlineshop von Orange verkauft und ausgeliefert. Ob es sich hierbei um ein Versehen handelt, ist unklar. Bei dem von Orange verkauften Smartphone handelt es sich um die 8-GByte-Version.

  • Moto G (Bild: Motorola)
  • Moto G (Bild: Motorola)
  • Moto G (Bild: Motorola)
  • Moto G (Bild: Motorola)
  • Moto G (Bild: Motorola)
Moto G (Bild: Motorola)

Im Onlinehandel kann das Moto G LTE aktuell vorbestellt werden, der Preis beträgt 200 Euro. Bei allen Händlern wird das Smartphone mit 8 GByte Flash-Speicher aufgeführt, offenbar gibt es die größere Version mit 16 GByte Speicher nicht mit LTE. Das LTE-Modell hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, der dem bisherigen Moto G fehlt. Das reguläre Moto G mit 8 GByte Flash-Speicher ohne LTE kostet momentan um die 150 Euro.

Das Moto G ist für ein Smartphone dieser Preisklasse recht gut ausgestattet: Das Gerät kommt mit einem Snapdragon-400-Prozessor, einem guten 4,5 Zoll großen HD-Display und einer 5-Megapixel-Kamera. Zudem erhält es derzeit das Update auf die aktuelle Android-Version 4.4.4.

Gerichtsurteil wegen Patentverstoßes

Das Landgericht Mannheim hat kürzlich in einem ersten Urteil entschieden, dass Motorola das Moto G in Deutschland wegen einer Patentverletzung bei einem Zulieferer nicht mehr verkaufen darf. Motorola kann gegen diese Entscheidung Berufung einlegen, solange ist das Urteil nicht rechtskräftig. Das Moto G darf zunächst also weiter verkauft werden.


eye home zur Startseite
tk (Golem.de) 11. Jul 2014

Danke für den Hinweis!

feuerbiber 11. Jul 2014

Das Moto G 4G hat einen SD-Karten-Slot, ein Gyroskop und LTE und das zum gleichen Preis...

Brettermeier 11. Jul 2014

Android mag mehr RAM brauchen, aber sicher nicht 512MB mehr. Das Display beim Motorola...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Mönchengladbach
  2. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  3. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  4. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€
  2. 699,00€
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  2. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  3. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  4. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  5. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  6. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  7. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  8. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland

  9. Rosetta

    Mach's gut und danke für die Bilder!

  10. Smartwatch

    Android Wear 2.0 kommt doch erst nächstes Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Vorgemerkt für DVB-T Umstellung

    Buddhisto | 18:34

  2. Re: Der einzige Grund für die Klage

    Moe479 | 18:30

  3. Re: Wieder dieser SUV Mist

    superdachs | 18:27

  4. Android Wear Smartwatch Vergleich

    Logostein | 18:20

  5. Bevor der Tesla fuhr ...

    Tuxianer | 18:19


  1. 18:25

  2. 17:29

  3. 14:07

  4. 13:45

  5. 13:18

  6. 12:42

  7. 12:06

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel