Anzeige
Neuer Access Point mit zwei USB-Erweiterungen.
Neuer Access Point mit zwei USB-Erweiterungen. (Bild: Motorola Solutions)

Motorola AP 8132 450-MBit-Access-Point folgt dem Lego-Prinzip

Von Motorola gibt es mit dem AP 8132 einen modular aufgebauten Access Point für professionelle WLAN-Installationen. Er kann sowohl autark als auch als Thin-AP in Betrieb genommen und mit USB-Bausteinen zum Anstecken erweitert werden.

Anzeige

Der AP 8132 von Motorola ist ein modularer und Dual-Band-fähiger WLAN-Access-Point mit einer Bruttogeschwindigkeit von 450 MBit/s. Er kann, je nach Bedarf, um weitere Funktionen ergänzt werden. In der Grundversion bietet das Gerät zwei Radioeinheiten an. Beide beherrschen sowohl 802.11a/n (5 GHz) als auch 802.11b/g/n (2,4 GHz). Wer will, kann die zweite Einheit für den simultanen Dual-Band-Betrieb nutzen, muss das aber nicht tun. Die zweite Funkeinheit kann auch als Sensor für Sicherheitsscans verwendet werden. Wer Dual-Band im Simultanbetrieb und Sicherheitsscans durchführen will, braucht ein separates Sensor-Modul.

Dieses kann seitlich über die integrierten USB-Schnittstellen angesteckt werden. Laut Motorola ist das System insgesamt erweiterbar. So soll es bald auch eine 2x2-Funkeinheit zum Anstecken geben, die das AP-System zu einem Tri-Band-Gerät ausbaut. Seitlich ist Platz für zwei dieser USB-Module.

  • Motorola AP 8132
  • Motorola AP 8132
  • Motorola AP 8132
Motorola AP 8132

Was es mit dem Aufsteckmodul auf der Oberseite auf sich hat, ist noch nicht bekannt. Motorola Solutions ließ eine Anfrage diesbezüglich unbeantwortet. Die Informationen dazu sind aber anscheinend bewusst wenig detailreich. Stattdessen spricht Motorola in seinem Werbematerial von weiteren Möglichkeiten, ohne diese zu benennen. Insgesamt soll die Lösung zukunftstauglich sein, Motorola nennt allerdings keine Zukunftsszenarien, so ist unklar, ob es beispielsweise später ein 802.11ac-Modul geben wird.

Der Access Point hat zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen. Eine ist als Power-over-Gigabit-Ethernet ausgestattet. Dabei unterstützt der Access Point nicht nur PoE nach 802.11af, sondern auch den vergleichsweise neuen at-Entwurf. Der Access Point braucht dann statt 270 mA gleich 438 mA bei 48 Volt, sofern der Nutzer einen PoE-Switch oder anderes Power Sourcing Equipment hat, welches bereits 802.11at anbieten kann.

Der Access Point kann derzeit mit Controllern betrieben werden, die die Softwareversion WiNG 5.2 nutzen. Die Controller müssen allerdings eine Umstellung auf die Version 5.2.6 durchführen. Das gilt derzeit auch für WiNG-5.3-Nutzer. Ob das kommende WiNG 5.4 den AP 8132 unterstützt, ist noch nicht bekannt. Der Access Point kann aber auch ohne Controller arbeiten.

Weitere Informationen gibt es in dem PDF-Datenblatt des 8132. Datenblätter zu weiteren Modulen stehen noch nicht zur Verfügung.

Zum Preis und zur Verfügbarkeit in Deutschland gibt es derzeit noch keine Angaben. Sicher ist aber, dass der Acess Point vertrieben wird, denn die deutsche Webseite hat bereits Informationen zum AP 8132 und vor einigen Tagen wurde die Firmware offiziell veröffentlicht. Der Preis wird vermutlich hoch sein. Zum Vergleich: Die 71er Serie kann, je nach Ausstattung schnell, über 1.000 Euro kosten. Unklar ist derzeit auch, wie die Grundausstattung des 8132 aussieht. Häufig liefert Motorola seine Access Points ohne Antennen aus, die dann nochmals etwa 20 Euro das Stück kosten. Der AP 8132 braucht sechs Antennen.


Dragos 31. Jul 2012

Naja, bei Lego passen die Teile besser zusammen

as (Golem.de) 31. Jul 2012

Hallo, ja, das ist nicht ganz sauber formuliert. Ich hatte im Kopf bereits die Watt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Frontend Developer (m/w) JavaScript / AngularJS
    über personal total GmbH München-Riem, München
  2. IT-Projektkoordinator (m/w)
    Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  3. Leiter Entwicklungsgruppe (m/w) Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Lead Entwickler (m/w) HMI-Software für Automotiv
    Carmeq GmbH, Berlin, Wolfsburg

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs mit Nvidia-Karte jetzt inkl. Vollversion von Rise of the Tomb Raider
  2. Microsoft Surface Pro Type Cover
    112,49€ statt 149,99€
  3. Microsoft und Nokia-Smartphones günstiger

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  2. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  3. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  4. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet

  5. Rise of the Tomb Raider

    Update schafft Klarheit

  6. Time Machine VR angespielt

    Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe

  7. KEF

    Kommission empfiehlt Senkung des Rundfunkbeitrags

  8. Helio X20

    Mediatek bestreitet Hitzeprobleme des Smartphone-Chips

  9. Container

    CoreOS setzt mit rkt 1.0 weiter auf Sicherheit

  10. Gerichtsurteil

    E-Plus darf Datenflatrate nicht beliebig drosseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überblick: Den Kabelsalat um USB Typ C entwirrt
Überblick
Den Kabelsalat um USB Typ C entwirrt

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte
  1. Visc-Roadmap Soft Machines will Apples und Intels Prozessoren schlagen
  2. C900 Matrox' kleine Profi-Grafikkarte steuert neun Displays an
  3. TSMC Taiwanischer Auftragsfertiger darf Fab in China bauen

Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

  1. Re: PDF Anl. mit Skizze beim Herst. Olymp-Abmessungen

    Ach | 01:10

  2. Um welche "Klausel zur Drosselung" geht es im...

    Pjörn | 01:07

  3. Re: Ich habe in Fallout 4 noch keinen einzigen...

    most | 00:53

  4. Was für ein Wärmeleitpasten-Voodoo...

    Flexy | 00:48

  5. Re: Heutzutage ist auch jeder am rumheulen. (Ja...

    AIM-9 Sidewinder | 00:39


  1. 21:49

  2. 16:04

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:02

  6. 14:03

  7. 13:30

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel