Anzeige
Konzeptzeichnung Motorgun
Konzeptzeichnung Motorgun (Bild: Pixelbionic)

Motorgun Rollenspiel-Rennspiel jetzt mit Kampagne

Es gibt bekannte Designer wie God-of-War-Schöpfer David Jaffe und Vorbilder wie Interstate 76 - trotzdem hat das ambitionierte Motorgun auf Kickstarter einen Fehlstart hingelegt. Jetzt haben die Entwickler nachgebessert und auf Druck der Fans eine Kampagne versprochen.

Anzeige

Es gibt nicht viele Titel auf Kickstarter, die derart viele bekannte Spiele-, Designer- und Studionamen als Referenz nennen wie Motorgun. Bei dem Projekt des US-Entwicklerstudios Pixelbionic mischen Branchenveteranen wie David Jaffe mit, der für Klassiker wie Twisted Metal und God of War verantwortlich war. Dazu kommen Bezüge zu Klassikern wie Interstate 76, Return to Castle Wolfenstein und Battlezone - und Unterstützung von Kollegen wie Brian Fargo und Chris Avellone.

Trotzdem ist Motorgun nicht der erhoffte Überflieger, das Mindestziel von 650.000 US-Dollar scheint weit entfernt. Gerade mal rund 40.000 US-Dollar sind in den ersten beiden Tagen zusammengekommen.

Einer der Gründe dürfte sein, dass die Entwickler stark auf Multiplayer-Gefechte setzen. Ursprünglich sollte eine Kampagne erst über die Strechgoals mit dazukommen. Das hat Pixelbionic inzwischen auf Druck der Spieler geändert: Wie die Entwickler selbst auf der Kickstarter-Seite erklären, habe es dermaßen viel Nachfrage nach Inhalten für Einzelspieler gegeben, dass nun doch bereits für die Mindestsumme eine kurze Kampagne im Stil von Interstate 76 enthalten sein soll. Über die Strechgoals soll sie nun länger werden. Die Unterstützung von Bots soll übrigens ab 800.000 US-Dollar enthalten sein.

Das Herz von Motorgun soll aber im Multiplayer schlagen. Geplant sind drei Modi: In Salvage soll der Spieler seine Gegner so zerstören, dass sie nicht mehr fahren können, in Convoy muss das eine Team einen Konvoi entern und dann beschützen, und Capture-the-Flag ist halt Capture-the-Flag.

Spieler fahren Autos, die sich weitgehend an Echtwelt-Vehikeln orientieren, allerdings mit großkalibrigen Waffen aller Art gepimpt sind. Über Talentbäume und das Tuning sollen sich jede Menge Extras und Verbesserungen freischalten lassen.

Das Ganze spielt in einer düsteren, postapokalyptischen Welt, die stark an den id-Shooter Rage erinnert. Die Motorgefechte finden in Orten wie verlassenen Städten und ausgetrockneten Flussläufen statt.

Wenn das Budget zusammenkommt, soll Motorgun laut den Entwicklern im Oktober 2014 für Windows-PC und Mac OS erscheinen.


eye home zur Startseite
Elgareth 22. Jul 2013

Kenn ich... ich hab Auto Assault gefunden und geliebt, eine Woche vor dem Abschalten der...

petergriffin 22. Jul 2013

Yeah danke, genau das hab ich gemeint!

Moe479 19. Jul 2013

doch, indem man sich einfach ans original hält ... aber das bekommen die herren...

attitudinized 19. Jul 2013

Wie kannst du das sagen BEVOR das Spiel entwickelt wurde? An Hand des Prototypengameplay...

ichbinhierzumfl... 19. Jul 2013

... suckt einfach, Capture the flag mit autos, naaaaja ;) wers mag? wohl nicht viele, wie...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln
  2. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  3. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln
  4. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Kompletter Schwachsinn

    miauwww | 01:23

  2. Re: Bei Vodafone günstiger

    bithunter_99 | 01:23

  3. Re: Rot - Rot - Rot - Rote Politik wirkt

    DrWatson | 01:21

  4. Re: Was geht in den Köpfen der Briten vor?

    Corian | 01:00

  5. Warum...?

    Clown | 00:46


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel