Moto X: Motorolas neues Android-Smartphone hört aufs Wort
Motorola hat das neue Moto X vorgestellt. (Bild: Motorola)

Moto X Motorolas neues Android-Smartphone hört aufs Wort

Motorola hat das neue Moto X offiziell vorgestellt. Das Android-Smartphone kommt mit einem Dual-Core-Prozessor, konfigurierbarem Design und einer Sprachsteuerung. Das Gerät wird in den USA mit Vertrag ab 200 US-Dollar kosten.

Anzeige

Mit dem Moto X hat der US-Hersteller Motorola heute sein neues Android-Smartphone präsentiert. Bereits in den Wochen vor der Präsentation sind zahlreiche Details des Gerätes bekanntgeworden, die sich heute bestätigt haben.

So können Käufer während des Bestellvorgangs das Design des Moto X beeinflussen. Für den Gehäuserand und die Rückseite sind verschiedene Farben möglich. Es stehen zwei Frontfarben und 18 Farben für die Rückseite zur Auswahl.

  • Das neue Motorola Moto X (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X (Bild: Motorola)
  • Die möglichen Farbvarianten des neuen Motorola Moto X (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X in Violet/Purple (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X in Royal Blue/Black (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X in Spearmint/Neon Yellow (Bild: Motorola)
  • Das neue Motorola Moto X in Spearmint/Neon Yellow (Bild: Motorola)
Das neue Motorola Moto X (Bild: Motorola)

Wenige Tage nach der Bestellung soll das Moto X ausgeliefert werden. Zusammengebaut wird es in Fort Worth, Texas. Die Konfigurationsfunktion soll zunächst jedoch nur Kunden von AT&T zur Verfügung stehen, für Kunden anderer Anbieter gibt es das Gerät in Weiß oder Schwarz. Ab dem vierten Quartal 2013 soll auch ein Moto X aus Holz erhältlich sein.

Dual-Core-Prozessor und 10-Megapixel-Kamera

Wie im Vorfeld ebenfalls durch zahlreiche Leaks bekanntgeworden war, hat das Moto X einen 4,7 Zoll großen Amoled-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Der Grafikchip ist ein Adreno 320. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-S4-Pro-MSM8960-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,7 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher wahlweise 16 oder 32 GByte.

Auf der Rückseite des Moto X befindet sich eine 10-Megapixel-Kamera mit Autofokus und einem LED-Fotolicht. Die Kamera soll laut Motorola 75 Prozent mehr Licht einfangen als die Kameras anderer Smartphones. In unter drei Sekunden soll die Kamera aus dem Standby-Modus aktiv sein. Wird sie zweimal horizontal gedreht, startet sie automatisch. Die Frontkamera für Videotelefonie hat 2,1 Megapixel.

Sprachsteuerung und Active Display 

Nexus4 23. Sep 2013

OK also On Screen tasten haben vor und Nachteile. Ich bin mit denen ganz zu Frieden auch...

rausche 04. Aug 2013

Bitte Quellenangabe. Deine Aussage glaube ich sonst nämlich nicht.

Lala Satalin... 04. Aug 2013

Eher ein Werbeauftrag von Motorola an Wired statt ein Artikel.

Lala Satalin... 03. Aug 2013

Das glaube ich erst, wenn ich es life sehe. Bisher haben alle Android-Geräte schon in den...

kaemmi 03. Aug 2013

http://www.golem.de/news/android-erstes-google-motorola-smartphone-wird-kein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systembetreuer/-in IT-Operations (Solaris, Oracle)
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Systemarchitekt CarSharing Fahrzeugbackend und -prozesse (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Software-Architekturentwickl- ung für Rückfahrkamerasysteme (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Operations Specialist (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

    •  / 
    Zum Artikel