Abo
  • Services:
Anzeige
Moov-Fitnesstracker
Moov-Fitnesstracker (Bild: Moov)

Moov: Fitnesstracker als Personal Trainer

Moov ist ein Sportutensil, das dem Träger über ein Smartphone Tipps für bessere Bewegungsabläufe beim Joggen, Gewichtheben, Fahrradfahren und Boxen geben soll. Die kleine Scheibe misst dazu die Bewegungen des Sportlers.

Anzeige

Es gibt zahlreiche Fitnesstracker in Form von Armbändchen und Uhren, die letztlich Schrittzähler sind und dem Benutzer sagen können, wie lange und intensiv er sich bewegt, aber nicht, wie gut er beispielsweise joggt. Die Moov-Scheibe für rund 60 US-Dollar soll als Personal Trainer arbeiten und gibt Tipps für bessere Bewegungsabläufe bei einigen Sportarten, auf die die als Uhr oder Fußband zu tragende Scheibe spezialisiert ist.

Die Website The Verge, die das Gerät bereits ausprobieren konnte, beschreibt Moov als tragbares Leap Motion - die wasserfeste Scheibe wird an einer der Extremitäten befestigt und kann die Bewegungen aufnehmen, die der Körper vollzieht, wobei das nicht für alle Sportarten gilt, sondern erst einmal nur für Joggen, Gewichtheben, Fahrradfahren und ein Cardiotraining mit Boxen.

  • Moov beim Joggen (Bild: Moov)
  • Moov beim Workout (Bild: Moov)
  • Moov beim Schwimmen (Bild: Moov)
  • Moov beim Radfahren (Bild: Moov)
  • Moov (Bild: Moov)
  • Moov beim Cardio-Boxen (Bild: Moov)
  • Moov-App (Bild: Moov)
  • Moov-App (Bild: Moov)
Moov beim Joggen (Bild: Moov)

Das System arbeitet mit dem Smartphone zusammen, das über eine App die Bewegungsinformationen auswertet und per Sprachausgabe dem Sportler Hinweise gibt, wie er sein Fitnessprogramm verbessern kann. Moov gibt beim Joggen zum Beispiel Hinweise zum Verlängern oder Verkürzen der Schrittweite oder spürt, wenn der Sportler zu hart auf den Füßen landet. Beim Schwimmen ergibt sich die Schwierigkeit, dass Moov und Smartphone in Reichweite bleiben müssen. Ins Wasser mitnehmen lässt sich das Moov zwar, aber das Telefon in den meisten Fällen nicht. Moov empfiehlt, das Smartphone außerhalb des Beckens abzulegen. Wie das praktisch in der Realität umsetzbar ist, erwähnen die Macher nicht.

Der Fitnesstracker soll im Sommer für die fünf beschriebenen Sportarten auf den Markt kommen. Beim Radfahren wird Moov an der Kurbel befestigt. Künftig sollen auch weitere Sportarten dazukommen, die der Anwender als Paket für Moov kaufen kann. Eine Android-Version soll ebenfalls folgen.

Moov soll zunächst 60 US-Dollar kosten und ist über die Website des Herstellers vorbestellbar. Nach Ende der Vorbestellphase soll der Preis verdoppelt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  2. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  3. init AG, Karlsruhe
  4. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 47,50€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Lenkradsteuerung?

    Andi K. | 04:32

  2. Re: Das Ultimative Update

    Andi K. | 04:25

  3. Re: Mensch Hauke

    teenriot* | 04:18

  4. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 03:47

  5. Re: Samsung verlangt die erste Nacht der...

    DerVorhangZuUnd... | 03:22


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel