Minecraft
Minecraft (Bild: Mojang)

Mojang Minecraft gibt es jetzt im Supermarkt

Es gilt als Download-Vorzeigeerfolg schlechthin, jetzt hat es Minecraft auch in den Handel geschafft - wenn auch vorerst nur bei großen Supermarktketten in den USA.

Anzeige

Das Klötzchenspiel Minecraft ist jetzt in den USA auch im stationären Handel erhältlich. Rund 27 US-Dollar - so viel kostet auch die Downloadversion - muss der Käufer bei den Ketten Walmart, Target und Best Buy dafür ausgeben. Das aus Schweden stammende Entwicklerstudio Mojang verkauft das Spiel nicht auf Disc, stattdessen befindet sich in der Verpackung ein Code, mit dem Minecraft dann online aktiviert und heruntergeladen wird. Ob der Aufbauerfolg irgendwann auch in Europa in den Handel kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Auch an einer anderen Front schlägt sich das Programm mehr als nur wacker: Auf Xbox Live sind nach Angaben des schottischen Entwicklers 4J Studios, der für die Umsetzung zuständig war, bislang mehr als vier Millionen Einheiten über die virtuelle Ladentheke gewandert. In den nächsten Tagen soll das Update auf Version 1.8.2 der Xbox-360-Version von Minecraft verfügbar sein.


toxicity 02. Okt 2012

Das ist auch erlaubt, da der Weiterverkäufer das ohne Gewinn macht, aber denk mal nach...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Development Engineer / Kundenprojekte (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. Service Manager (m/w) - Connected Mobility / Fleet Solutions
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Gruppenleiter (m/w) Tools & Methodiken / DevOps
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt a.M.), Köln und München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Online-Votings

    Sichere Verfahren frühestens in Jahrzehnten verfügbar

  2. Rocket Kitten

    Die Geschichte einer Malware-Analyse

  3. Sony-Hack

    Nordkorea war wieder stundenlang offline

  4. Cyberwaffe

    Attacke auf EU-Kommission wohl mit NSA- und GCHQ-Tool Regin

  5. Wordpress-Lücke

    ISC warnt frühere Besucher seiner Webseite vor Malware

  6. Sicherheitssysteme gehackt

    Passwörter ausspähen mit der Selfie-Kamera

  7. Speedball 2 Brutal Deluxe (1990)

    Schmerzen und ein Eis, bitte

  8. C-Programmierung

    Schutz für Code Pointer

  9. Imsi-Catcher

    Android-App erkennt Angriffe und Sicherheit des Netzes

  10. Biometrie

    Mit der Kamera Merkels Fingerabdruck hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Absturz der Piraten: Wie viel Internet braucht die Demokratie?
Absturz der Piraten
Wie viel Internet braucht die Demokratie?
  1. Unerlaubter Drohnenflug Fotograf muss 1.500 Euro Strafe zahlen
  2. Peter Sunde Gründer begrüßt Schließung von The Pirate Bay
  3. Vorstandswahl Bruno Kramm ist Berliner Chefpirat

3D-Druck: Das ABC für den Druckerkauf
3D-Druck
Das ABC für den Druckerkauf
  1. International Space Station Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
  2. Raumfahrt ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb
  3. Tchibo Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Schöne Feiertage!
  2. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  3. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged

    •  / 
    Zum Artikel