Möglicher Daten-Leak Dropbox-Nutzer erhalten Casino-Spam

Im Supportforum von Dropbox und über Twitter beklagen sich europäische Nutzer über Spam-Mails. Ein Hack des Onlinedienstes kann nicht ausgeschlossen werden.

Anzeige

Mitarbeiter des Cloud-Speicherdienstes Dropbox untersuchen momentan unter Mithilfe eines externen Expertenteams einen möglichen Leak von E-Mail-Adressen. In den vergangenen 24 Stunden berichteten mehrere Nutzer im offiziellen Support-Forum des Herstellers über Casino-Spam-Mails, die an Adressen geschickt wurden, die ausschließlich für Dropbox erstellt wurden (Beispiel dropbox@yourdomain.co.uk).

Viele der betroffenen Nutzer kommen aus Deutschland, die restlichen aus den Niederlanden und England. Die Spam-Mails wurden in deutscher, niederländischer und englischer Sprache verschickt.

  • Auszug der Spam-Mail an Dropbox-Nutzer
Auszug der Spam-Mail an Dropbox-Nutzer

Von amerikanischen Nutzern sind noch keine Beschwerden gemeldet worden. Das lässt darauf schließen, dass bisher nur europäische Nutzer Ziel der Spam-Attacke geworden sind.

Ohne weitere Informationen lässt sich nur spekulieren, ob es sich in diesem Fall um einen Daten-Leak bei Dropbox oder zufällige Treffer eines Spambots handelt. Spambots verschicken zahllose Spam-Mails an zufällig generierte E-Mail-Adressen.


__destruct() 20. Jul 2012

Was ein Skandal, dass Bilder, die ausdrücklich öffentlich zugänglich gemacht wurden, per...

__destruct() 20. Jul 2012

Ebenso wie einige hier, die Spam-Mails bekommen haben, nutze auch ich ein Postfach einer...

snadir 18. Jul 2012

Mittlerweile ist auch bei mir Spam eingetroffen, ich stand wohl nur ganz hinten auf der Liste

Anonymer Nutzer 18. Jul 2012

Und ich wunderte mich schon, wie jemand an meine Uni-Mail kommen konnte...

keiner 18. Jul 2012

http://www.boxcryptor.com/?lang=de http://www.cloudfogger.com/de/ Und sogar jeweils...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  2. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  3. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel