Anzeige
mod_spdy für den Apache Web Server
mod_spdy für den Apache Web Server (Bild: Google)

mod_spdy SPDY-Modul für Apache ist reif für den Einsatz

Google hat eine stabile Version von mod_spdy für Apache veröffentlicht. Das Apache-Modul bringt dem Apache Web Server Googles HTTP-Alternative SPDY bei.

Anzeige

Im Dezember 2011 kündigte Google offiziell die Entwicklung von mod_spdy an und veröffentlichte zugleich eine Betaversion des Apache-Moduls. Seitdem wurden diverse Fehler in mod_spdy beseitigt, so dass jetzt eine Version zur Verfügung steht, die Google für den produktiven Einsatz empfiehlt.

Mit mod_spdy kann Apache mit Browsern, die das Protokoll SPDY beherrschen, Daten auf diesem Weg austauschen. Die HTTP-Alternative SPDY soll die Ladezeit von Webseiten um rund 55 Prozent reduzieren. Auf Browserseite wird SPDY unter anderem von Google Chrome und Vorabversionen von Mozillas Firefox unterstützt.

Einer der entscheidenden Faktoren für die Geschwindigkeitssteigerung durch SPDY ist das sogenannte Multiplexing: SPDY erlaubt es, mehrere HTTP-Requests in einer einzigen TCP-Session abzuwickeln. Das reduziert die Bandbreite gegenüber dem heute genutzten HTTP durch Eliminierung von überflüssigen Headern und Komprimierung. Zudem müssen weniger Verbindungen zwischen Client und Server aufgebaut werden.

Doch gerade die Umsetzung von Multiplexing ist in Apache besonders schwierig, da die Architektur des Webservers es eigentlich nicht vorsieht, mehr als einen HTTP-Request pro Verbindung abzuwickeln. Die Verarbeitung von Verbindungen und Requests erfolgt normalerweise in einem Thread: Beginnt Apache damit, einen Request zu verarbeiten, geht die Kontrolle an den Request-Handler über und wird danach auch nicht wieder an den Connection-Handler zurückgegeben.

Um das SPDY-Multiplexing dennoch innerhalb von Apache zu ermöglichen, teilt mod_spdy die Verarbeitung von Verbindungen und Requests in unterschiedliche Threads auf: Der Connection-Thread kümmert sich um das Decodieren der SPDY-Frames und reicht die daraus generierten SPDY-Requests an den neuen Threadpool von mod_spdy. So kann dann jeder Request von einem eigenen Thread verarbeitet und somit mehrere Anfragen gleichzeitig abgewickelt werden. Wie mod_spdy im Detail arbeitet, erläutern Entwickler in einem Wiki-Eintrag.

Die Entwicklung von mod_spdy geht indessen weiter: Das Modul soll um weitere Funktionen ergänzt und weiter optimiert werden. Zudem stehen Anpassungen an neue Versionen des Protokolls an, wird SPDY doch auch als aussichtsreicher Kandidat für HTTP/2.0 gehandelt.


eye home zur Startseite
Ninos 18. Apr 2012

Falls jemand eine Installationsanleitung sucht, denke diese hier ist die Einfachste...

freerk 18. Apr 2012

Bei StartCom gibt es kostenlose SSL-Zertifikate die auch in allen relevanten Browsern...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatikerin / Informatiker mit Schwerpunkt Softwareentwicklung für verteilte Architekturen
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Hamm
  2. Systemingenieur/in
    Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Software Application Engineer (m/w) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
    Continental AG, Nürnberg
  4. Head of Software Development / Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Angebote der Woche
    (u. a. The Dressmaker 11,97€, The Trust 11,97€, Barca 11,97€)
  2. Star Wars: Trilogie I-III [Blu-ray]
    33,00€
  3. NEU: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Routerfreiheit

    Spekulationen über Zertifizierung von Kabelmodems

  2. Smartwatch

    Skintrack macht den Arm zum Touchpad

  3. Hearthstone & Co

    Activision Blizzard und die 544 Millionen MAUs

  4. SpaceX

    Der Falke ist gelandet

  5. Atlas Air Worldwide

    Amazon verdoppelt die Größe seiner Luftfrachtflotte

  6. iPad und iPhone

    Apple und SAP verkünden Kooperation

  7. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  8. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  9. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  10. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Re: Necrons !

    Muhaha | 11:21

  2. Re: MAU

    Tigtor | 11:20

  3. Re: Space Marine - Design

    Kira | 11:18

  4. Re: ... verspricht 500 Mbit/s bei unter 100 Meter ...

    abcdewi | 11:17

  5. Re: WTF^3

    crazypsycho | 11:16


  1. 11:09

  2. 11:03

  3. 10:44

  4. 09:56

  5. 09:15

  6. 07:22

  7. 13:08

  8. 11:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel