Abo
  • Services:
Anzeige
Mobilfunkantennen
Mobilfunkantennen (Bild: Eric Gaillard/Reuters)

Mobilfunk: Telekom probiert LTE im WLAN-Spektrum aus

Mobilfunkantennen
Mobilfunkantennen (Bild: Eric Gaillard/Reuters)

Die Telekom und Qualcomm haben LTE Licensed-Assisted Access (LAA) getestet. Frequenzbänder im lizenzierten und lizenzfreien Bereich wurden aggregiert, ohne das WLAN zu stören, und damit eine höhere Reichweite und Netzkapazität erreicht als im WLAN.

Die Deutsche Telekom und Qualcomm Technologies haben LTE Licensed-Assisted Access (LAA) getestet. Das gab die Telekom am 3. Februar 2016 in ihrem Blog bekannt. Dafür sind Frequenzbänder im lizenzierten und lizenzfreien Bereich aggregiert worden. LAA führe zu keiner Beeinträchtigung von WLAN im lizenzfreien Spektrum, erklärten die Partner.

Anzeige

"LAA ist eine der Schlüsseltechnologien", sagte Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom. Mit der Machbarkeitsstudie sollten unterschiedliche Interessengruppen aus Forschung und Industrie Gelegenheit bekommen, LAA aus erster Hand kennenzulernen.

Mit LAA werde LTE-Advanced auf lizenzfreie Frequenzbänder erweitert. Es ist Bestandteil des neuen Standards LTE Advanced Pro, der zurzeit im Rahmen des 3GGP Release 13 erarbeitet worden ist und in der ersten Jahreshälfte 2016 herauskommen wird.

Höhere Reichweite und Netzkapazität als mit WLAN erreicht

Der Netztest fand bereits am 20. November 2015 statt, nachdem zuvor über drei Wochen hinweg Messungen erfolgt waren. Die LAA-Testgeräte wurden von Qualcomm entwickelt und installiert. Die Telekom stellte das lizenzierte LTE-Spektrum zur Verfügung, das im lizenzfreien Spektrum um 5 GHz erweitert wurde. Das LAA-Testnetz wurde auf dem Forschungsgelände von Qualcomm Technologies in Nürnberg installiert.

Durch die Nutzung des lizenzfreien Spektrums sei eine höhere Reichweite und Netzkapazität erreicht worden, als mit WLAN. Fahrtests, bei denen auch Übergaben zwischen eNBs stattfanden, ließen eine funktionierende Aggregation des lizenzfreien Bereichs erkennen. Außerdem sei mit Funkstörungen und Störknoten in unterschiedlicher Anzahl gezeigt worden, dass LAA und WLAN sich im lizenzfreien 5-GHz-Band nicht beeinträchtigen.


eye home zur Startseite
M.P. 05. Feb 2016

Resistance is futile - all your frequencies will be assimilated ;-)

chewbacca0815 04. Feb 2016

Das wiederum dürfte die Telekom am Wenigsten interessieren...

wizzla 04. Feb 2016

Ich habe meine Zimmerwände mit Maschendrahtzaun ausgekleidet und einen kompletten...

TimoHH 04. Feb 2016

Versteht die Technik, bevor Ihr etwas schreibt! Wenn dein Access Point auf ein...

M.P. 03. Feb 2016

Das 2,4 GHz Band ist auf 100 mW EIRP beschränkt - bei Einsatz einer Richtantenne ist die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Takata AG, Berlin
  3. Toho Tenax Europe GmbH, Oberbruch (Stadt Heinsberg)
  4. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. IT-Support

    Nasa verzichtet auf tausende Updates durch HP Enterprise

  2. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  3. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  4. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  5. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  6. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  7. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  8. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

  9. Anniversary Update

    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

  10. Sichtschutz

    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Linux XP sollte man auch nicht vergessen

    dura | 15:01

  2. Re: Soso, "Deutsche Umwelthilfe" ...

    ArthurDaley | 15:01

  3. Re: Microsofts QS endete mit der Frist fürs...

    Tyler Durden | 15:00

  4. Re: Irgendwas machen die Leute falsch

    Palerider | 14:59

  5. WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    DY | 14:59


  1. 15:08

  2. 14:26

  3. 13:31

  4. 13:22

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:02

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel