Abo
  • Services:
Anzeige
Tchibo Mobil mit drei neuen Smartphone-Tarifen
Tchibo Mobil mit drei neuen Smartphone-Tarifen (Bild: Tchibo)

Mobilfunk: Tchibo Mobil mit neuen Smartphone-Tarifen

Tchibo startet diesen Monat mit neuen Smartphone-Tarifen. Künftig hat der Kunde die Wahl zwischen drei Tarifpaketen. Zwischen den drei Tarifen kann der Kunde ohne viel Aufand wechseln.

Die neuen Tchibo-Mobil-Tarife gibt es künftig in drei Varianten - sie gehen am 9. Mai 2016 an den Start. Der kleine Tarif namens Smart S kostet monatlich 7,95 Euro. Dafür gibt es eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 300 MByte im Monat und 100 Gesprächsminuten für Telefonate in alle deutschen Netze.

Anzeige

Smart M bietet bei geringem Aufpreis deutlich mehr Leistung

Der nächstgrößere Tarif nennt sich Smart M und ist mit monatlichen Kosten von 9,95 Euro verbunden. Der Kunde zahlt lediglich 2 Euro pro Monat mehr, erhält aber deutlich mehr Leistung. Der Kunde erhält dafür eine Datenflatrate mit einem monatlichen ungedrosselten Datenvolumen von 800 MByte sowie pro Monat 300 Telefonminuten in alle deutschen Netze.

Der bisherige Smartphone-Tarif für ebenfalls 9,95 Euro im Monat wird dann nicht länger angeboten: Hier bekommen Kunden standardmäßig eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 300 MByte im Monat. Außerdem sind monatlich 100 Freiminuten sowie 100 Frei-SMS enthalten, die jeweils für alle deutschen Netze gelten. Derzeit gibt es den Tarif noch bis zum 8. Mai 2016 in einer Aktion mit einem aufgestockten ungedrosselten Datenvolumen von 1 GByte zum gleichen Monatspreis von 9,95 Euro.

Smart L mit Telefon-Flatrate

Der teuerste neue Tarif ist Smart L für 19,95 Euro im Monat. Für diesen Preis gibt es eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 1 GByte. Außerdem gibt es eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze. Sie wird die bisherige Allnet-Flatrate ablösen, die 24,95 Euro im Monat kostet. Dafür gibt es eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Datenvolumen von lediglich 500 MByte und ebenfalls eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze.

In allen Tarifen sind keine SMS-Freieinheiten enthalten. Der SMS-Versand wird also pro versendete Nachricht abgerechnet und kommt bei Bedarf zu den monatlichen Kosten dazu. Der SMS-Versand in alle deutschen Netze kostet 9 Cent pro Nachricht. Falls die Freieinheiten für Telefonate in den beiden kleinen Smart-Tarifen aufgebraucht sind, kostet jede weitere Telefonminute ebenfalls 9 Cent.

Tchibo Mobil verspricht, dass Kunden beliebig zwischen den drei neuen Tarifen wechseln können. Wer etwa standardmäßig den M-Tarif gewählt hat, kann für einige Zeit den L-Tarif wählen und dann wieder zum M-Tarif wechseln. Der Anbieter verwendet auch für die neuen Tarife das Mobilfunknetz von O2.


eye home zur Startseite
sofries 05. Mai 2016

Wie gesagt, der Preis ist akzeptabel, wenn man sich nicht lange vertraglich binden kann...

Uprock74 05. Mai 2016

Der Vergleich im OP war so schon korrekt. Denn die Datenautomatik kommt ja nur dann zum...

datenhalde 04. Mai 2016

Smart S, gesprochen: smart ass, dt. Klugscheißer. "Hier, nehmen Sie doch unseren...

flasher395 04. Mai 2016

https://www.winsim.de/

Denkanstoss 04. Mai 2016

Und viel schlimmer: 1&1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. [bu:st] GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 89,00€ (Vergleichspreis 154€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  2. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher

  3. Cartapping

    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

  4. Auto

    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

  5. World of Warcraft

    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"

  6. BMW

    Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen

  7. Blackberry DTEK60 im (Sicherheits-)Test

    Sicher, weil isso!

  8. Nissan Leaf

    Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen

  9. Sunfleet

    Volvo plant globales Carsharing

  10. Nintendo Switch

    Eltern bekommen totale Kontrolle per App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Bei der Kompetenz der Automobilindustrie in...

    CheeponMeth | 11:45

  2. Re: " [...] günstiger im Verbrauch sein als Autos...

    gadthrawn | 11:44

  3. Re: Blizzard muss nicht ...

    ChrisQn | 11:44

  4. Re: Win10 läuft 2025 aus??? Das sollte doch ewig...

    Stahlreck | 11:43

  5. Re: Zweifel an der Objektivität

    teenriot* | 11:40


  1. 11:58

  2. 11:48

  3. 11:47

  4. 11:18

  5. 11:09

  6. 09:20

  7. 09:04

  8. 08:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel