Abo
  • Services:
Anzeige
Otelo startet mit drei Flatrate-Tarifen.
Otelo startet mit drei Flatrate-Tarifen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Mobilfunk Otelo ergänzt Prepaid um Laufzeitverträge

Die Vodafone-Tochter Otelo bietet ab sofort nicht nur Prepaid-Produkte, sondern auch Laufzeitverträge. Der Kunde kann zwischen drei Allnet-Tarifpaketen wählen, die gegen Aufpreis auch ohne Mindesvertragslaufzeit zu bekommen sind.

Anzeige

Allnet Flat M heißt der kleine der drei neuen Vertragstarife von Otelo und kostet monatlich 24,99 Euro. Dafür gibt es eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie eine gedrosselte Datenflatrate. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze von 500 MByte steht eine maximale Downloadrate von 7,2 MBit/s bereit. Danach wird die Geschwindigkeit auf maximal 64 KBit/s gedrosselt. Eine SMS-Flatrate oder ein Freikontingent ist nicht dabei. Innerhalb Deutschlands kostet der SMS-Versand pro Nachricht 9 Cent.

Das nächsthöhere Paket nennt sich Allnet Flat L und basiert auf der Allnet Flat M. Zusätzlich ist im Preis von 29,99 Euro im Monat eine SMS-Flatrate enthalten. Damit sind SMS in alle deutschen Netze abgedeckt. Das große Paket trägt die Bezeichnung Allnet Flat XL und kostet im Monat 34,99 Euro. Im Unterschied zur Allnet Flat L gibt es die Datenflatrate mit einem höheren ungedrosselten Volumen. Bis zu einem Volumen von 1 GByte steht die maximale Downloadrate zur Verfügung.

Alle drei Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Gegen einen Aufpreis von monatlich 5 Euro sind die drei Tarife aber auch ohne Mindestvertragslaufzeit zu bekommen. Generell fällt ein Anschlusspreis von 25 Euro an.

Internet-Flatrate mit 3 GByte ungedrosseltem Datenvolumen

Ebenfalls neu ist ein neuer Datentarif namens Internet Flat, der sich vor allem an Kunden richtet, die das mobile Internet intensiv nutzen. Für monatlich 19,99 Euro gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte. Hierbei gilt eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Wenn in diesem Tarif SMS versendet werden, wird jede versendete Nachricht innerhalb Deutschlands mit 9 Cent berechnet.

Otelo nutzt das Mobilfunknetz von Vodafone.


eye home zur Startseite
vol1 07. Sep 2013

Bitte keine Rechtfertigungen von Leuten, die zu viel bezahlen.("hurr durr scheiss netz")



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. SUEZ Deutschland GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 29,99€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Der Bug betraf nicht Ubuntu sondern Windows.

    throgh | 03:02

  2. Re: Viel zu späte Einsicht und trotzdem keine Lösung

    Cok3.Zer0 | 02:55

  3. Re: Lösungsvorschlag

    Cok3.Zer0 | 02:44

  4. Re: Du stellst eher Dir ein Bein.

    Cok3.Zer0 | 02:36

  5. Re: Samsung noch mehr gestorben

    User_x | 02:30


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel