HP will wieder in den Smartphone-Markt einsteigen.
HP will wieder in den Smartphone-Markt einsteigen. (Bild: ChinaFotoPress/Getty Images)

Mobilfunk HP will Smartphones anbieten - vielleicht mit Android

Hewlett-Packard (HP) plant, wieder Smartphones anzubieten. Das Unternehmen will den lukrativen Smartphone-Markt nicht länger der Konkurrenz überlassen. Möglicherweise läuft das nächste HP-Smartphone mit Android.

Anzeige

Die HP-Chefin Meg Whitman will erreichen, dass das Unternehmen künftig alle Gerätekategorien anbietet. Das solle von Workstations, über Desktop-PC und Notebooks sowie Convertibles bis hin zu Smartphones reichen, erklärte die HP-Chefin im Interview mit dem TV-Sender Fox Business. Vor etwas mehr als einem Jahr hatte das Unternehmen das Smartphone- und Tablet-Geschäft mit WebOS eingestellt.

Whitman machte keine Angaben dazu, wann HP wieder Smartphones anbieten will. Sie sagte, HP beobachte, dass Menschen in einigen Regionen Smartphones verwendeten und weder ein Tablet noch einen Computer benutzten. In diesem Marktbereich wolle HP wieder aktiv werden. Besondere Eile habe HP nicht, Ziel sei es, ein gutes Smartphone anzubieten, statt übereilt ein Gerät auf den Markt zu werfen.

Android-Smartphone von HP in der Mache?

In einem Benchmark tauchte unter der Bezeichnung Bender ein Android-Smartphone von HP auf. Das Gerät hat ein Display mit einer Auflösung von 1.366 x 720 Pixeln, läuft mit Qualcomms Dual-Core-Prozessor Snapdragon S4, der mit 1,5 GHz getaktet ist, und nutzt Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich, wie es auf GL Benchmark heißt.

Demnach wäre es möglich, dass das nächste HP-Smartphone ein Android-Gerät ist. Aber es könnte auch anders kommen - auch das WebOS-Tablet Touchpad wurde ursprünglich für Android entwickelt. Die enge Partnerschaft mit HP und Microsoft könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass HP stattdessen Windows-Phone-Smartphones anbieten wird. Vor einigen Jahren gab es von HP PDAs und Smartphones auf Basis von Microsofts Windows Mobile.

Derzeit laufen die Arbeiten an Open WebOS weiter, und möglicherweise will HP selbst Geräte mit Open WebOS anbieten. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass andere Hersteller Smartphones oder Tablets auf Basis von Open WebOS anbieten wollen.

HP übernahm Palm vor zwei Jahren und kam damit auch in den Besitz des Smartphone-Betriebssystems WebOS. Damit wollte HP eigentlich groß ins Smartphone-Geschäft einsteigen. Während die Übernahme lief, hatte HP angekündigt, WebOS außer auf Smartphones auch auf Tablets, Drucker und PCs zu bringen. WebOS-Drucker und WebOS auf einem Windows-PC gab es dann aber nie. Im August 2011 schloss HP die gesamte WebOS-Gerätesparte, noch bevor das prestigeträchtige WebOS-Smartphone Pre3 auf den Markt kam. Danach wurden das WebOS-Tablet Touchpad sowie die WebOS-Smartphones Veer und Pre3 zu Schleuderpreisen verkauft.

Ende 2011 entschied HP dann unter einer neuer Chefin, WebOS als Open-Source-Projekt weiterzuführen. Eigentlich sollen diesen Monat die Arbeiten an Open WebOS 1.0 abgeschlossen werden.


elgooG 17. Sep 2012

Zu WebOS hat niemand mehr vertrauen. Niemand weiß ob HP es wieder aus einer Laune heraus...

Himmerlarschund... 17. Sep 2012

:-D

Fips 16. Sep 2012

würde ich mir eines holen, wenn sie zeigen, dass sie auch tatsächlich dahinter stehen...

bstea 16. Sep 2012

Ich bezweifle das HP das richtige Personal dafür hat noch etwas brauchbares auf die Beine...

Chevarez 16. Sep 2012

Mit Monaten gibst du dich aber äußerst optimistisch. WebOS 2.0 und 3.0 Geräte waren...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Berater/in QM-Prozesse und Lösungen
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Java Softwareentwickler (m/w)
    YAPOWARE Business Solutions GmbH, Großraum Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w) für Logistik-Projekte
    WITRON Gruppe, Parkstein Raum Weiden / Oberpfalz
  4. IT Enterprise Architect (m/w)
    Daimler AG, Fellbach

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  2. The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited (PS4)
    63,99€ (Release 9. Juni, ohne Abo spielbar!)
  3. Metal Gear Solid V: Ground Zeroes - [PlayStation 4]
    15,03€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  2. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  3. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  4. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  5. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  6. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  7. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt

  8. Spartan in Windows 10

    Der Internet Explorer wird nicht abgeschafft

  9. Hör-Spiele

    Games ohne Grafik

  10. Technical Preview mit Cortana

    Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Verschlüsselung: Neue Angriffe auf RC4
Verschlüsselung
Neue Angriffe auf RC4
  1. Netzverschlüsselung Mythen über HTTPS
  2. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  3. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus

Displayport über USB-C: Huckepack-Angriff auf HDMI
Displayport über USB-C
Huckepack-Angriff auf HDMI

In eigener Sache: Golem pur - eine erste Bilanz
In eigener Sache
Golem pur - eine erste Bilanz
  1. Internet im Flugzeug Gogo benutzt gefälschte SSL-Zertifikate für Youtube
  2. Golem.de 2014 Ein Blick in unsere Zahlen
  3. In eigener Sache Schöne Feiertage!

    •  / 
    Zum Artikel