Anzeige
Präsentationsfolie von Ericsson vom 3. Februar 2016
Präsentationsfolie von Ericsson vom 3. Februar 2016 (Bild: Ericsson)

Mobilfunk: Ericsson baut LTE auf 1 GBit/s aus

Präsentationsfolie von Ericsson vom 3. Februar 2016
Präsentationsfolie von Ericsson vom 3. Februar 2016 (Bild: Ericsson)

Es wird 4,5 G, LTE Evolution oder LTE Advanced + genannt. Gemeint sind mehrere Erweiterungen für den LTE-Standard, der maximal 1 GBit/s in die Funkzelle bringt. Ericsson hat heute sein Software-Update angekündigt.

Ericsson hat LTE mit einer Datenübertragungsrate von 1 GBit/s angekündigt. Das gab das Unternehmen am 3. Februar 2016 in einem Webcast bekannt. Der schwedische Mobilfunkausrüster wird die Netzwerk-Software 16B auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 vorstellen, der vom 22. bis 25. Februar in Barcelona stattfindet. Die Software werde im zweiten Quartal 2016 ausgeliefert.

Anzeige

LTE mit einer Datenrate von 1 GBit/s nennt der chinesische Netzwerkausrüster Huawei 4,5 G. Andere sprechen von LTE Evolution oder LTE Advanced +. Bei LTE mit 1 GBit/s werden einige 100 MBit/s beim Endnutzer erreicht, sagte ein Ericsson-Manager.

Laut Ericsson-Deutschland-Sprecher Lars Bayer handelt es sich bei dem 1-GBit/s-LTE um eine Kombination aus heute schon üblichen 3CA, was für Trägerfrequenzbündelung von 3 bis zu 20 MHz breiten Bändern steht, die in unterschiedlichen Frequenzbereichen liegen können, mit 4x4 MiMO sowie 256 QAM als Kodierungsverfahren. "Durch diese Kombination wird eine Verdoppelung der Datendurchsatzraten gegenüber dem Einsatz von 3CA alleine erzielt", sagte Bayer Golem.de auf Anfrage. Die GBit-Technik von Ericsson werde im Netz des australischen Betreibers Telstra bereits kommerziell umgesetzt.

Dabei werden mehrere LTE-Erweiterungen genutzt. Eine dreifache Carrier Aggregation (Frequenzbündelung), durch die Nutzern bis zu 60 MHz Gesamtbandbreite (3x20MHz) auf verschiedenen Frequenzbändern gleichzeitig zur Verfügung stehen. 4x4 MIMO (Multiple Input Multiple Output) soll die Anzahl der Datenströme verdoppeln, die zum Smartphone des Nutzers übertragen werden. Durch den Einsatz des LTE-256-QAM-Kodierverfahrens (Quadrature Amplitude Modulation) kann innerhalb des verfügbaren Spektrums eine größere Datenmenge übertragen werden. Lean Carrier soll den Datendurchsatz zum Nutzer erhöhen und zusätzlich die Kapazität des Gesamtsystems steigern, indem Störeinflüsse, die durch Signalisierungsverkehr entstehen können, im gesamten LTE-Netz reduziert werden. Die Kombination dieser Erweiterungen führe zu einer Steigerung der Spitzendatenraten im Downlink um bis zu 100 Prozent.

5G soll schon 2018 kommen

Ericsson und der schwedisch-finnische Netzbetreiber TeliaSonera kündigten am 26. Januar an, erste 5G-Mobilfunkdienste bereits im Jahr 2018 einführen zu wollen. Geplant ist die Einführung der neuen 5G-Dienste im TeliaSonera-Netz zunächst in Stockholm und Tallin, Estland. Ericsson schätzt, dass es Ende des Jahres 2021 bereits 150 Millionen 5G-Anschlüsse auf der Welt geben werde.


eye home zur Startseite
benris86 04. Feb 2016

Dann sind meine im besten Fall 2 GB Monatsvolumen in Super-Highspeed aufgebraucht...

Ovaron 03. Feb 2016

Also Long Term Evolution Evolution? Diejenigen die davon sprechen sind wohl auch...

spezi 03. Feb 2016

Weil es damals vor über 10 Jahren, kurz nach der Einführung von UMTS, die "langfristige...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  2. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  4. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Gaming-Neuheiten und Deals zur E3
  2. VORBESTELLBAR: FIFA 17 - [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Komische Frage - Das eigene Überleben zuerst

    Gandalf2210 | 04:01

  2. Gegen Aufpreis

    Gandalf2210 | 03:59

  3. Re: ++ danke...

    /mecki78 | 03:52

  4. exit from brexit

    pk_erchner | 02:56

  5. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    Sharra | 02:42


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel