Abo
  • Services:
Anzeige
Im Ferienpark Thüringer Wald
Im Ferienpark Thüringer Wald (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Neustart für Whatsapp-Nutzung

Auch am Smartphone im Netz der Telefónica erging es uns nicht besser. Auch hier wechselte das Netz ständig zwischen nicht vorhanden, 2G oder 3G und 4G mit einem Balken. Die Übertragung eines Fotos in Whatsapp konnte die ganze Nacht dauern, selten genügten auch mal zwei Stunden. Nicht getestet haben wir das Netz von Vodafone. Auch hier half bisweilen ein Neustart des Android-Betriebssystems.

Mit dem Problem waren wir nicht allein: Überall sah man Urlauber, die ihr Smartphone in die Höhe hielten, um das Netz zu finden, für dessen Nutzung sie bezahlen. An einem großen Stein traf man sich, weil dort "öfters mal Netz war".

Anzeige

Gewinninteresse vor Versorgung

Telekom-Sprecherin Stefanie Halle sagte Golem.de: "Aktuell ist in dem Gebiet kein weiterer Ausbau geplant. Gerade die Nutzung auf Campingplätzen ist über das Jahr nicht konstant. In Spitzenzeiten wie in den Ferien kann die Auslastung der Funkzellen kurzfristig sehr hoch sein."

Laut Vodafone sollten die Stationen in der angegebenen Region mindestens LTE Outdoor abdecken. Allerdings gebe es "einen Bereich, der geografisch bedingt im Taleinschnitt derzeit nicht komplett versorgt ist. Die Nachrüstung der Station am Bleßberg ist in der Planung, einen genauen Zeitraum für die Umsetzung können wir noch nicht nennen".

Die Telefónica hat Golem.de trotz mehrmaliger Anfragen nicht geantwortet.

Ein Mobilfunkausrüster sagte Golem.de, dass an einem Antennenstandort ständig 250 Teilnehmer aktiv sein müssten, damit die Aufstellung für den Netzbetreiber Gewinn bringt. Daher gebe es in Deutschland immer noch Funklöcher. Doch im Ferienpark Thüringer Wald waren allein beim Waldfest am 6. August nach Angaben der Veranstalter über 1.200 Menschen. Zudem wird mitten auf dem Gelände mit dem "Haus der Solidarität" eine selbstverwaltete Flüchtlingsunterkunft errichtet, wo ständig Bauarbeiter und ehrenamtliche Helfer sind. Grund genug für die Netzbetreiber, ihre Ausbaupläne zu überdenken.

 Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch

eye home zur Startseite
bongo_tse_tu 30. Aug 2016

Naja, in der Pampa haste öfters mal kein Netz = kein Internet = kein Google Maps :-)

bongo_tse_tu 30. Aug 2016

Auf einem solchen Campingplatz war ich in diesem Sommer auch (Camping Polstertal bei...

thesmann 29. Aug 2016

Die 112 kann man aber doch auch anrufen wenn der eigene Anbieter dort kein Netz hat...

thesmann 29. Aug 2016

Keine Ahnung welchen Beitrag du meinst, aber ausserhalb deiner Filter-Bubble ist der...

TJoe 23. Aug 2016

In Deutschland gibt es leider mehr als dieses eine Funkloch. Das Zitat: "... eine auf...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  2. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 54,85€
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Achso ...

    Rheanx | 01:55

  2. dabei war das System super

    jjfx | 01:52

  3. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    ManMashine | 01:44

  4. Re: Moment - die Anbindung der Masten sollte...

    Mett | 01:39

  5. Re: einmal Mathematiknachhilfe bitte...

    Rheanx | 01:38


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel