Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Telekom will EE-Anteil an British Telecom verkaufen.
Deutsche Telekom will EE-Anteil an British Telecom verkaufen. (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Mobilfunk: Deutsche Telekom will Mobilfunkmarktführer verkaufen

Deutsche Telekom will EE-Anteil an British Telecom verkaufen.
Deutsche Telekom will EE-Anteil an British Telecom verkaufen. (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Auf dem britischen Mobilfunkmarkt steht eine Milliardenübernahme bevor. British Telecom will den britischen Marktführer Everywhere Everything übernehmen. Verkäufer sind die Deutsche Telekom und ihr französischer Partner Orange.

Anzeige

Die Deutsche Telekom und ihr französischer Partner Orange wollen ihr britisches Mobilfunkgeschäft unter dem Markennamen Everything Everywhere (EE) an die British Telecom (BT) verkaufen. Das gaben sowohl die Deutsche Telekom als auch BT am Montag bekannt. Es seien Gespräche zwischen den drei Partnern vereinbart worden, die sich um einen Kaufpreis von 12,5 Milliarden Pfund (15,5 Milliarden Euro) drehen. Mehrere Wochen haben sich die Unternehmen Zeit für Verhandlungen eingeräumt, bis eine abschließende Vereinbarung getroffen ist.

British Telecom will zum Marktführer werden

British Telecom drängt damit massiv zurück in den Mobilfunkmarkt mit Privatkunden. Das Unternehmen hatte das Geschäft 2002 zunächst verkauft. EE ist bisher Marktführer in Großbritannien mit 24,5 Millionen Kunden. Sollte die Transaktion wie vorgesehen stattfinden, würde British Telecom im Festnetz- und Breitbandgeschäft, im Mobilfunk sowie im Bereich Internetfernsehen landesweit führend sein.

Den Plänen zufolge soll ein Teil des Kaufpreises in BT-Aktien gezahlt werden. Die Deutsche Telekom würde demnach 12 Prozent an British Telecom halten, bei Orange sind es 4 Prozent. British Telecom hatte ursprünglich auch einen Aufkauf der Marke O2 des spanischen Konzerns Telefónica ins Auge gefasst, gab nun aber dem deutsch-französischen Joint Venture den Vorzug.

British Telecom erhofft sich durch die Übernahme Einsparmöglichkeiten im Bereich Netzwerke, in der Verwaltung, beim Marketing und den Vertriebskosten. Das könnte bedeuten, dass Filialen von British Telecom oder von EE geschlossen und Mitarbeiter entlassen werden. Genaue Aussagen liegen dazu noch nicht vor.

Telekom darf Vorstand entsenden

Die Deutsche Telekom will auf diese Weise im britischen Markt aktiv bleiben. "Die geplante Transaktion mit British Telecom bietet die Chance, unser hervorragend positioniertes Mobilfunk-Engagement in Großbritannien weiter zu entwickeln und uns an den großartigen Chancen eines integrierten Geschäftsmodells zu beteiligen", sagte Telekom-Finanzvorstand Thomas Dannenfeldt. Die Bonner sollen nach British-Telecom-Angaben auch einen Vorstand in den neuen Konzern entsenden dürfen.


eye home zur Startseite
Andrzej85 19. Dez 2014

Wie ich im folgendem Artikel erfahren habe: http://www.finance-magazin.de/strategie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. Janitza electronics GmbH, Lahnau
  4. PDV-Systeme GmbH, Goslar


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Re: Schönes Märchen!

    kaymvoit | 18:52

  2. Re: In Berlin nicht - In München auch nicht!

    schily | 18:51

  3. Re: Die Gefahr ist dennoch real!

    EWCH | 18:51

  4. Re: was lange währt...

    css_profit | 18:50

  5. Re: Der Grund fuer Trumps Wahlsieg

    EWCH | 18:50


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel