Abo
  • Services:
Anzeige
Wi-Fi-Calling aktiviert
Wi-Fi-Calling aktiviert (Bild: Deutsche Telekom)

Mobilfunk: Deutsche Telekom startet Wi-Fi-Calling

Wi-Fi-Calling aktiviert
Wi-Fi-Calling aktiviert (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom schaltet in ihrem Netz den Dienst Wi-Fi-Calling frei. Dafür müssen mindestens 100 KBit/s zur Verfügung stehen. Der Wechsel vom WLAN ins LTE-Netz soll ohne Unterbrechung möglich sein.

Die Telekom führt Wi-Fi-Calling (Voice over Wi-Fi) ein. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 23. Juni 2016 bekannt. Damit können Kunden in drahtlosen Netzwerken mit ihren Smartphones telefonieren.

Anzeige

WLAN Call ist an Orten von Vorteil, die baulich bedingt keinen ausreichenden Mobilfunkempfang ermöglichen, aber über WLAN verfügen. Typische Orte sind zum Beispiel Tiefgaragen, Kellerräume oder moderne Stahlbetongebäude, wo Handynutzer immer wieder an die physikalischen Grenzen der Netzverfügbarkeit stoßen.

Es müssen dabei laut Unternehmensangaben mindestens 100 KBit/s zur Verfügung stehen. Laufende Gespräche würden im Inland außerhalb eines WLAN-Netzes bei ausreichender Signalstärke unterbrechungsfrei über das LTE-Netz weitergeführt.

Weltweit kostenlos oder doch nicht?

Telefonie und SMS sollen die Telekom-Kunden mit Wi-Fi-Calling weltweit zu Preisen wie bei Anrufen und SMS aus Deutschland heraus nutzen können. Natürlich können sie statt Wi-Fi-Calling auch einfach Voice-over-IP-Dienste in jedem beliebigen Wi-Fi nutzen, wenn die verfügbare Datenrate ausreicht. Das ist dann kostenlos und wird daher von der Telekom nicht genannt.

Zuerst können nur Besitzer des Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge WLAN Call im Telekom-Mobilfunknetz einsetzen. "Weitere Smartphones werden in den kommenden Monaten folgen", kündigte der Konzern an.

Der Kunde benötige auch einen VoLTE-fähigen Mobilfunkvertrag. Laut Aussagen in einem Erklärvideo der Telekom ist das seit dem Jahr 2009 in der Regel in allen Verträgen des Betreibers vorgesehen.

Vodafone hat ab dem 30. Mai Wi-Fi-Calling eingeführt.


eye home zur Startseite
Berner Rösti 24. Jun 2016

Es gibt keine "leistungsfähigen Empfänger". Ein Empfänger kann nur das empfangen, was...

Berner Rösti 23. Jun 2016

Ja, hast du. Hier geht es um den Mobilfunkvertrag. Und ohne, dass du deine Fritzbox...

Berner Rösti 23. Jun 2016

Hä? Die anderen "können" das auch. Also kann das ja nicht so schwer sein. Außerdem...

Berner Rösti 23. Jun 2016

??? VoLTE funktioniert bei der Telekom schon länger mit diversen Android- und Windows...

waldmeisda 23. Jun 2016

Quark, das jeweilige Device ist per IPSec Tunnel am IMS registiert, wenn es die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Software AG, Saarbrücken
  4. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand
  3. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    frostbitten king | 00:58

  2. wo ist das Problem?

    Psy2063 | 00:49

  3. Re: Material

    Psy2063 | 00:47

  4. Re: Endlich dem Trend gefolgt...

    Psy2063 | 00:44

  5. Re: Da find ich das A4-SFX von DAN besser

    Psy2063 | 00:42


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel